Allgemein DIY Ostern Pflanzen Wohnen

Hängende DIY-Gärten und noch mehr schwebende Ostereier – Ein Hoch auf Drahtkugel-Lichterketten, Holzringe und das langhaarige Louisianamoos

27. Februar 2017
Montag, 27. Februar 2017

Auf der Mammilade|n-Seite des Lebens | Personal Lifestyle Blog | Haengende DIY-Gaerten mit Louisianamoos, Drahtkugeln und Holzringen | Schwebende Ostereier im DIY-Drahtkugel-Lichterketten-Nest

Auf der Mammilade|n-Seite des Lebens | Personal Lifestyle Blog | Haengende DIY-Gaerten mit Louisianamoos, Drahtkugeln und Holzringen | Schwebende Ostereier im DIY-Drahtkugel-Lichterketten-Nest

Wehe, meine Gedanken laufen im kreativen Schweinsgalopp…
Momentan jagt mich eine Idee nach der nächsten, und bevor ich sie aus
irgendwelchen Gründen verwerfe, war einer meiner Vorsätze für das neue Jahr,
nie lange zu fackeln, sondern einfach zu machen, bevor die Idee verpufft,
die Lust versiegt oder das Rad der Zeit schneller ist als ich selbst.

Kennt ihr das Louisianamoos? Oder auch Spanisches Moos genannt?
Ich kannte das bis zu meinem Besuch auf der diesjährigen IMM in Köln nicht.
Unglaublich und fast schon schade, denn dieses Bromeliengewächs, lateinisch
Tillandsia usneoidis, ist so unfassbar praktisch und einfach in der Handhabung,
aber vor allem schauen es auch wirklich toll und besonders aus – zart, wild und verwegen
zugleich. Zum Dekorieren kann man es ganz einfach irgendwo aufhängen oder irgendwo
drüberhängen, damit seine hängende Pracht voll zur Geltung kommt.

Auf der Mammilade|n-Seite des Lebens | Personal Lifestyle Blog | Haengende DIY-Gaerten mit Louisianamoos, Drahtkugeln und Holzringen | Schwebende Ostereier im DIY-Drahtkugel-Lichterketten-Nest
Auf der Mammilade|n-Seite des Lebens | Personal Lifestyle Blog | Haengende DIY-Gaerten mit Louisianamoos, Drahtkugeln und Holzringen | Schwebende Ostereier im DIY-Drahtkugel-Lichterketten-Nest

Pflege des Louisianamoos

Zunächst erst einmal das Wichtigste: Wie hält man überhaupt dieses Louisianamoos?
Also das Louisianamoos mag es gerne sehr hell, recht warm und gut feucht.
Im Sommer sollte man es auch ruhig nach Draußen hängen, aber erst nach einer gewissen
Gewöhnungszeit, da sonst ein Sonnenbrand droht. Das Bad und die Küche sind daher
ideale Standorte, in denen ihnen auch kein zusätzliches Wasser für die Versorgung zugefügt
werden muss. In den anderen Räumen genügt es, sie alle paar Tage mit etwas weichem Wasser
zu benebeln. Bei zu viel Feuchtigkeit faulen die Pflanzenteile ab. Zum Überwintern hängt man
sie am besten an einen sehr hellen Platz in Küche oder Bad ohne weitere Wasserzugabe.

Auf der Mammilade|n-Seite des Lebens | Personal Lifestyle Blog | Haengende DIY-Gaerten mit Louisianamoos, Drahtkugeln und Holzringen | Schwebende Ostereier im DIY-Drahtkugel-Lichterketten-Nest

Hängende Gärten & schwebende Eier

Muss ich mich eigentlich für meinen „Spam“ an schwebenden Ostereier-Ideen
entschuldigen? Aber ich kann gerade einfach nicht anders 😉 Es-mach-so-Spaß!
Und ja, ich bin der Osterzeit ein wenig voraus, aber so lange ich aktuell keine
Weihnachts-Ideen poste geht es doch, oder? Ich verspreche zumindest, dass bald
Schluss ist mit schwebenden Ostereiern… Also vielleicht… Aber zwei Ideen hätte ich
da noch. Eine gibt es heute, die andere darf noch warten. Nach dem Makramée und dem
Gardinenring muss dieses Mal eine leicht zerstörte Lichterkette als Aufhängevorrichtung
herhalten. Wie meinen? Genau! Hauptdarsteller heute ist eine leicht „verändete“ Lichterkette.

Auf der Mammilade|n-Seite des Lebens | Personal Lifestyle Blog | Haengende DIY-Gaerten mit Louisianamoos, Drahtkugeln und Holzringen | Schwebende Ostereier im DIY-Drahtkugel-Lichterketten-Nest

Hauptgrund, diese bestimmte, mit Draht gewickelte Lichterkette zu suchen,
war ursprünglich, dass ich mir in den Kopf gesetzt hatte, diese Quallen-Air-Planter [Bild 14],
die ich auf der diesjährigen IMM gesehen habe, annähernd nachzuwerkeln. Klar, ich hätte mir
Kaninchendraht kaufen und formen können, aaaber… Meine Vorstellung wollte,

nachdem mich dieser Gedankenblitz infiziert hatte, es u.n.b.e.d.i.n.g.t mit dieser Art
von Lichterkette versuchen. Wie „gut“, dass die meisten Läden das irgendwie mit
„Saisonware“ betitulieren und aktuell nicht vorrätigt hatten. Zum Glück wurde ich aber online
im Baumarkt fündig, um meine Ideen mit eben dieser einen Lichterkette umzusetzen.

Nachdem sie, das passende Louisianamoos und weitere Stücke meiner Fundkiste vor mir
lagen, nahm das Friemeln und Ausprobieren seinen Lauf. Dabei herausgekommen sind
nun also die folgenden DIY-Deko-Ideen mit Drahtkugel-Lichterketten, bzw. mit dem
Louisianamoos – und eben auch eine weitere Nestaufhängung für schwebende Ostereier.

Auf der Mammilade-n-Seite des Lebens | Personal Lifestyle Blog | Haengende DIY-Gaerten mit Louisianamoos, Drahtkugeln und Holzringen | Schwebende Ostereier im DIY-Drahtkugel-Lichterketten-Nest
Auf der Mammilade-n-Seite des Lebens | Personal Lifestyle Blog | Haengende DIY-Gaerten mit Louisianamoos, Drahtkugeln und Holzringen | Schwebende Ostereier im DIY-Drahtkugel-Lichterketten-Nest

Schwebende Gärten

… in der Drahtkugel …
Man nehme also besagte Lichterkette und trenne das Drahtgeflecht von den LED-Leuchten.
Für die eine Variante fädelt man vorsichtig einen Strang Louisianamoos durch die Kugel
und kann diese anschließend mittels eines festen Garns aufhängen. Für die zweite Variante
nehme man zunächst 4 dieser Kugeln und fädele sie um einen dichten Strang des
Louisianamoos zu einem Quadrat zusammen. Da jede Drahtkugel zwei lose Drahtenden
inneliegend hat, geht das mit etwas Friemeln ganz prima. Mit weiteren Drahtkugeln
kann man nun das Konglomerat beliebig nach Geschmack erweitern.

Auf der Mammilade-n-Seite des Lebens | Personal Lifestyle Blog | Haengende DIY-Gaerten mit Louisianamoos, Drahtkugeln und Holzringen | Schwebende Ostereier im DIY-Drahtkugel-Lichterketten-Nest

Auf der Mammilade-n-Seite des Lebens | Personal Lifestyle Blog | Haengende DIY-Gaerten mit Louisianamoos, Drahtkugeln und Holzringen | Schwebende Ostereier im DIY-Drahtkugel-Lichterketten-Nest

Auf der Mammilade-n-Seite des Lebens | Personal Lifestyle Blog | Haengende DIY-Gaerten mit Louisianamoos, Drahtkugeln und Holzringen | Schwebende Ostereier im DIY-Drahtkugel-Lichterketten-Nest
Schwebende Gärten
… im Holzring …
Auch das ist mit einem Holzring, in meinem Fall einer meiner multifunktional
einsetzbaren Gardinenring-Fundstücke vom Flohmarkt, und dem Louisianamoos,
das man einfach über den Ring hängt, wirklich sehr einfach. Nur noch aufängen und fertig.
Auf der Mammilade-n-Seite des Lebens | Personal Lifestyle Blog | Haengende DIY-Gaerten mit Louisianamoos, Drahtkugeln und Holzringen | Schwebende Ostereier im DIY-Drahtkugel-Lichterketten-Nest
Auf der Mammilade-n-Seite des Lebens | Personal Lifestyle Blog | Haengende DIY-Gaerten mit Louisianamoos, Drahtkugeln und Holzringen | Schwebende Ostereier im DIY-Drahtkugel-Lichterketten-Nest
Auf der Mammilade-n-Seite des Lebens | Personal Lifestyle Blog | Haengende DIY-Gaerten mit Louisianamoos, Drahtkugeln und Holzringen | Schwebende Ostereier im DIY-Drahtkugel-Lichterketten-Nest
Schwebendes Drahtkugel-Osternest
Das DIY ist fast zu einfach, um wahr zu sein – sehr zum Entsetzen meines Minis 😉
Man nehme eine der Drahtkugeln und drücke sie an einer Stelle so ein, dass aus der Kugel
eine Halbkugel wird. Das Drahtnest noch ein wenig „hübsch“ zurecht biegen, aber das Ei
passt auch so perfekt in die entstehende Mulde hinein. Nun nur noch 3 Stücke Garn als
Aufhängung um den Rand schlingen und fertig ist das österliche Hängenest.
Auf der Mammilade-n-Seite des Lebens | Personal Lifestyle Blog | Haengende DIY-Gaerten mit Louisianamoos, Drahtkugeln und Holzringen | Schwebende Ostereier im DIY-Drahtkugel-Lichterketten-Nest
Auf der Mammilade-n-Seite des Lebens | Personal Lifestyle Blog | Haengende DIY-Gaerten mit Louisianamoos, Drahtkugeln und Holzringen | Schwebende Ostereier im DIY-Drahtkugel-Lichterketten-Nest
Was sagt ihr? Yay oder eher Nay zu hängenden
Gärten, zum Louisianamoos und zu
schwebenden Ostereiern? Und was könnte ich
noch zum Schweben bringen? Stellt mir gerne
eine kreative Aufgabe 😉 Eine wunderschöne,
gesunde Woche wünsche ich euch! Julia
***

Auf der Mammilade-n-Seite des Lebens | Personal Lifestyle Blog | Haengende DIY-Gaerten mit Louisianamoos, Drahtkugeln und Holzringen | Schwebende Ostereier im DIY-Drahtkugel-Lichterketten-Nest

VERLINKT MIT

Teile wenn es dir gefällt!

Das könnte dir auch gefallen

11 Kommentare

  • Antworten Birgit Schneider 27. Februar 2017 at 7:50

    Bei Ostern bin ich gedanklich noch nicht, aber ich bin auch ein großer Fan von Lousianamoos. Habe es seit Jahren. Es sieht super aus und ist leicht zu pflegen. Danke für die weiteren Deko-Ideen!
    Liebe Grüße, Birgit

    • Antworten Ju Lia 27. Februar 2017 at 13:19

      Ich eigentlich auch nicht 😉
      Aber bei österlichen, schwebenden DIYs…
      Warum auch immer!? :)))
      Wie spannend, dass du das Louisianamoos schon so lange kennst.
      Ich habe es, obwohl ich Pflanzen sehr liebe, noch nie zuvor gesehen 😉
      Es ist unglaublich toll, oder?
      Herzliche Grüße zu dir <3
      Julia

  • Antworten Smillas Wohngefühl 27. Februar 2017 at 7:58

    Was für eine Frage: ganz klar ein fettes YAY !!!!
    Theoretisch und gedanklich forste ich nun schon mein Hirn nach den nächsten Baumarkt-Anlaufstellen durch, die ich i der Mittagspause hier am Ar…. der Welt irgendwie fix ereichen kann ;-))
    Und die Pflanze hast Du in einem "herkömmlichen" Blumenladen bekommen?
    Liebe Grüße
    Smilla

    • Antworten Ju Lia 27. Februar 2017 at 13:25

      YAY!!! Das klingt großartig 🙂
      Die Pflanze hing in "meinem" Gartencenter von der Decke.
      Bei den anderen Tillandsien und Sukkulenten.
      Ich habe es erst kürzlich dort entdeckt und frage mich,
      ob es dort schon immer zu kaufen gab!?

      Die allerliebsten Grüße zu dir!
      Julia

  • Antworten Tanja von mx | living 27. Februar 2017 at 11:33

    Hallo liebe Julia,
    wunderschön, das Loisianamoos kannte ich auch noch nicht und bin schwer beeindruckt von Deiner schwebenden Dekoration und den tollen Bildern. So richtig leicht und frühlingshaft, ein Traum!
    Das merk ich mir und danke Dir sehr für die Inspiration! Viele liebe Grüße und einen sonnigen Tag!
    Tanja

    • Antworten Ju Lia 27. Februar 2017 at 13:30

      Liebe Tanja,

      ich freue mich sehr, dass dir die hängenden Gärten gefallen 🙂
      Ich könnte sie mir bei dir in deinem wunderschönen Zuhause
      auch mehr als sehr gut vorstellen <3

      Liebe Grüße zu dir!
      Julia

  • Antworten Birgit 28. Februar 2017 at 11:35

    Liebe Julia,

    bitte tu mir das nicht an! Schon wieder eine Idee! Ich komm langsam nicht mehr hinterher. Meine Liste mit allen Sachen, die ich UNBEDINGT machen will, wird länger und länger. Und jetzt muss das auch noch drauf! Weil es einfach klasse aussieht!!!!

    LG Birgit

  • Antworten Sandra [ZWO:STE] 28. Februar 2017 at 18:38

    Loisianamoos notiert. Gab es das schon immer im Gartencenter? Ich meine, das schöne Filigrane wäre mir doch aufgefallen, oder? So oft, wie ich uns Tillandsien nachkaufe (brauner Daumen). Das wirkt so zart, still – das hat echt was. Wirklich schön und neben den schwebenden Eiern ein wahrer Frühlingsstimmungsmacher 🙂

    Liebe Grüße in deinen Osterdschungel,
    Sandra

  • Antworten Unser kleiner Mikrokosmos 28. Februar 2017 at 21:17

    Hall julia,
    Ich habe die hängenden Quallen Gärten auch schon auf der IMM bewundert. Mein Mann fand sie doof, also brauche ich auch gar nicht damit ankommen, das ich sie mir kaufe. Aber Selbermachen ist ja was ganz anderes. Was für eine tolle Idee. Ich habe noch dickeren silbernen Draht hier, den ich verwenden könnte. Das nächste Wochenende kann kommen…
    Liebe Grüße
    Silke

  • Antworten Kathrin von Happy Home Blog 2. März 2017 at 9:24

    Liebe Julia,

    Oh Wahnsinn. Habe die Quallen auch auf der IMM bewundert! Die stehen auf meiner Wunschliste ganz oben. Aber hey mal gucken, ob ich nicht selbst was bastel. Vielen Dank für die geniale Inspiration.

    Kathrin

  • Antworten HIMMELSSTÜCK | Rahel 5. März 2017 at 5:30

    Dieses Moos ist wirklich toll. Deine Ideen sind so schön und gefallen mir so gut, dass ich jetzt überlege, es vielleicht nachzumachen. Wo hast du das Moos erworben?
    Liebste Grüße, Rahel

  • Hinterlasse einen Kommentar