Allgemein Blumen DIY Familienleben Gedanken GLÜCKblicke Pflanzen Weihnachten Wohnen

5 Lieblinge und Inspirationen der Woche #3 | Kurz und gut über das Nichts an der Wand, Mini-Sternstunden, einem New Yorker Egg Nogg, über zähe Blumen, Häkeln ohne Nadel und meine 4 liebsten Tipps für das Falten von DIY-Fröbelsternen – so klappt es bestimmt

2. Dezember 2016
GLÜCKblicke  DIY  Familie  Weihnachten  PflanzenDEKO  Wohnen  Gedanken
Freitag, 02. Dezember 2016
Auf der Mammilade|n-Seite des Lebens | Personal Lifestyle Blog | Lieblinge und Inspirationen der Woche | Familienleben | Kinder | Sterne | Weihnachten | Advent | Amaryllis | Winter | Wohnen | Wohnzimmer

Die Sterne der Woche

Da gab es so einige: Sterne, die bereits im Sommer erworben wurden, landeren endlich
am Fenster und sehen dort noch schöner aus, als erwartet. Minis, die sich über ihre neuen
Stern-Fleecejacken so unglaublich herzlich und intensiv freuten. Und gebastelte
Friemelsterne, wie sie hier bei uns heißen, in Endlosproduktion. Erstaunlich, dass
ich das friemeln dieser Fröbelsterne jedes Jahr aufs Neue komplett erlernen muss.
Zwar bin ich von Jahr zu Jahr schneller im Neuerlernen. Aber immer wieder stehe
ich wie der Ochs vor dem Berge. Eine Anleitung habe ich für euch nicht, aber die
besten vier Tipps, da ich schon so oft gehört habe „Das würde ich auch so gerne können!“
„Ich verstehe die Anleitungen nicht!“

TIPP No.1
Kauft euch gute, feste, vorgeschnittene Papierstreifen. Da gibt es wirklich
qualitative Unterschiede. Zu weiches, dünnes Papier knickt
zu leicht. Mein liebstes Papier ist von Paper Poetry.

TIPP No.2
Findet heraus, ob ihr besser mit einer Anleitung in vielen Bildern
oder mit einem Video und bewegten Bildern klar kommt.

TIPP No.3 
Wenn euch ein Video unklar erschein oder ihr die einzelnen Schritte
nicht gut erkennt: Testet weitere Videos aus. Es gibt
wirklich große Unterschiede. Mit diesem Video
versteht es auch mein Mini mit etwas Hilfe.

TIPP No.4
Nicht aufgeben. Wenn man einmal den Dreh heraus hat, ist es wirklich

nachvollziehbar, einfach und man bekommt so tolle, dekorative
Ergebnisse. In diesem Jahr habe ich Papier in Holzoptik
entdeckt. Das schaut unglaublich gut und besonders aus.

Auf der Mammilade|n-Seite des Lebens | Personal Lifestyle Blog | Lieblinge und Inspirationen der Woche | DIY Übertöpfe verschönern | Tipps für DIY Fröbelsterne

Die Blumen der Woche

„Sind die überhaupt echt?“, fragte der Mann. Sind sie! Ich liebe es, wenn sich
hübsches Blühendes in der Vase hält und hält und hält. Nun schon 3 Wochen. Und
hätte ich schon eher gewusst, dass es Anthurien in solch einer tollen, dezenten Farbe
gibt, hätte ich bereits eher danach Ausschau gehalten. Ein paar Bilder weiter unten sieht
man, dass auch noch ein paar kleinere Exemplare in einem zarten Rosé eingezogen sind.
Und was hatten Anthurien doch für mich bisher einen eher altbackenen Ruf 😉
Die zweite Blume der Woche ist meine Amaryllis. Sie wächst eigenwillig schief, hat
kaum Durst und ich bin weiterhin gespannt, ob sie in meiner Wunschfarbe erblüht.

Auf der Mammilade|n-Seite des Lebens | Personal Lifestyle Blog | Lieblinge und Inspirationen der Woche | Anthurien grün

Auf der Mammilade|n-Seite des Lebens | Personal Lifestyle Blog | Lieblinge und Inspirationen der Woche | Amaryllis | DIY Übertopf verschönern | Poster New York | Karte New York | Mujumaps

Das Nichts der Woche

ist nicht nur schwer zu fotografieren, weil stetig etwas sich im Bilderrahmen
Spiegelnde das große, helle Nichts überdeckt, sondern auch, weil das Tageslicht in
Dauerschleife fehlt. Man hat es nicht leicht 😉 Darum gibt es auch kaum Bilder aus dem
Teil des Wohnzimmers. Aber immerhin: Das große, helle Nichts hängt an der Wand.
Und warum hängt da Nichts an der Wand? Weil es herrlich wenig und weiß wie Schnee ist,
weil es für mich auf eine andere Art und Weise eine gewisse winterliche Stimmung ausstrahlt.
Auf Instagram fragte mich jemand „Hilf mir bitte. Aber was außer Weiß erkennt man
auf diesem Bild?“ Na, eben nicht viel. Zerknülltes, weißes Papier, das wie eine
abstrakte Schneelandschaft wirken soll. Bei mir wirkt es 😉 Ihr wisst ja: Über Geschmack
und Kunst lässt sich bekanntermaßen streiten. Aber die Hauptsache ist doch, dass ich
mich so köstlich über dieses Wenig an der Wand freue ❤

Auf der Mammilade|n-Seite des Lebens | Personal Lifestyle Blog | Lieblinge und Inspirationen der Woche | Anthurien grün | Studio Nahili Schneelandschaft Poster

Auf der Mammilade|n-Seite des Lebens | Personal Lifestyle Blog | Lieblinge und Inspirationen der Woche | Anthurien rose | Studio Nahili Schneelandschaft Poster | Winter - Advent - Weihnachten
Die Aussage der Woche

„Mami, ich kann jetzt nicht! Ich muss häkeln“.
Das muss man dann akzeptieren, wenn das Kind Prioritäten setzt 😉
Wofür wir die mit den Fingern gestrickten/ gehäckelten Schnüre verwenden?
Schaut mal HIER nach. Und eine weitere Idee ist in Arbeit.
Videos und Anleitungen zum Fingerhäkeln gibt es im Internet.

Auf der Mammilade|n-Seite des Lebens | Personal Lifestyle Blog | Lieblinge und Inspirationen der Woche | Familienleben | Fingerhäkeln und Fingerstricken mit Kindern

Auf der Mammilade|n-Seite des Lebens | Personal Lifestyle Blog | Lieblinge und Inspirationen der Woche | Familienleben | Fingerhäkeln und Fingerstricken mit Kindern
Das Getränk der Woche

Zum Einläuten der Advents- und Weihnachtszeit habe ich mein liebstes Buch
mit weihnachtlichen Rezepten und Reiseimpressionen hervor geholt. Für mich gibt es
aktuell kein Schöneres für diese Jahreszeit und ich liebe es seit letztem Jahr heiß und innig.
Die New-York-Sehnsucht wächst und viele Rezepte wollen noch ausprobiert werden.
Letzte Woche habe ich es endlich mal geschafft, einen Egg Nogg zu mischen.
Schon lange im Internet optisch bewundert, erfüllte es auch in der Realität meine
hohe Erwartung mehr als das. Wie konnte ich nur so lange ohne? 🙂


Auf der Mammilade|n-Seite des Lebens | Personal Lifestyle Blog | Lieblinge und Inspirationen der Woche | New York Christmas | Egg Nogg

Auf der Mammilade|n-Seite des Lebens | Personal Lifestyle Blog | Lieblinge und Inspirationen der Woche | New York Christmas | Egg Nogg
Kann man es glauben?
Schon steht der zweite Advent vor der Tür.
Habt ihr Tipps, was wir noch Gelingsicheres
mit unserer schönen Wolle anstellen könnten? 
Herzliche Grüße! Julia 
***
VERLINKT MIT
Teile wenn es dir gefällt!

Das könnte dir auch gefallen

12 Kommentare

  • Antworten Sandra [ZWO:STE] 2. Dezember 2016 at 7:37

    Knitterige Schneelandschaft erkennt man nicht? Anfang der Woche hörte ich das Gras rascheln. Also wenn sich das eine nicht vom anderen herleiten lässt… 😉

    Kunst. Absolut. Mir gefällts jedenfalls. Sehr sogar.

    Vielleicht, weil das Herrliche eh einen Hang zu rostiger "Kunst" hat und ich mich gänzlich weltoffen zeigen (muss):-)

    Dir einen gelingsicheren 2. Advent gewünscht,
    herzlichste Grüße
    Sandra

  • Antworten Astrid Ka 2. Dezember 2016 at 8:11

    Das Eingangsfoto hatvschon alle meine Vorweihnachtssehnsüchte erfüllt. Schön ist's!
    Einen herrlichen 2.Advent!
    Astrid

  • Antworten pamelopee 2. Dezember 2016 at 15:22

    Dein weißes "Nichts" gefällt mir persönlich ja ausgesprochen gut und auch zu so einem Eggnogg würde ich absolut nicht nein sagen! 😁
    Alles Liebe vom pamelopee-Blog wünscht dir Pamela!

  • Antworten Judika 2. Dezember 2016 at 19:44

    tolle Photos und tolle Deko, alles so fein ausgesucht und aufeinander abgestimmt.
    Anthurien kannte ich in der Farbe auch noch nicht.
    herzlich Margot

  • Antworten fim works Frauke - it's me! 2. Dezember 2016 at 20:53

    Deine Maus verbreitet am Fenster Weihnachtsstimmung pur! So süß. Und die Schneelandschaft – eine großartige Idee!
    Ein schöner Post, ich scroll gleich noch mal rauf und runter 😉
    Allerliebste Grüße … Frauke

  • Antworten Sunnys Haus 3. Dezember 2016 at 11:42

    Sehr schöne Bilder ! Das weiße nichts fasziniert mich.
    Liebe Grüße
    Birgit

  • Antworten Pia 3. Dezember 2016 at 13:14

    So stimmungsvolle Bilder mit den Kindern. Die können sicher kein Wässerchen trüben!
    Die Verzweiflung an den Fröbelsternen habe ich überlebt und deine 4 Ratschläge kann ich Unterschreiben.
    L G Pia

  • Antworten Andrea Karminrot 3. Dezember 2016 at 14:57

    Ach mit kleinen Kindern ist der Advent so viel schöner.
    Ich beneide dich.
    Die Fröbelsterne wollte ich auch probieren.
    Ich werde sehen, wie es wird.
    Liebe Adventsgrüße,
    Andrea

  • Antworten Erica Sta 4. Dezember 2016 at 5:37

    …der Blick zurück: Es gilt ausschließlich selbstgefertigte Dinge zu verschenken – kaufen kann ja jeder! Klar, der eine oder andere Gegenstand m u s s gekauft werden, das sind jedoch meist elektronische Freuden, die man auch unter dem Jahr erwerben kann. So viel zu der vorangegangenen Frage.

    …der Advent, die Vorfreude vor dem Weihnachtsfest ist doch das Allerschönste und mit Kindern gleichgar. Die leuchtenden Augen, die zappelnde Ungeduldigkeit steckt an und reißt mit. Schön hast Du es in Deinem zuhause.

    Lebkuchensüße Grüße von Heidrun

  • Antworten Himmel Blau 4. Dezember 2016 at 14:17

    "Erstaunlich, dass ich das friemeln dieser Fröbelsterne jedes Jahr aufs Neue komplett erlernen muss."
    Ha, ha, ha…geht mir genauso…Tscha…sind wohl fürs Langzeitgedächtnis zu viele Monate dazwischen…Einen schönen zweiten Advent noch! LG Lotta.

  • Antworten Holunderbluetchen® 7. Dezember 2016 at 22:39

    Schön sieht's bei dir aus, liebe Julia !!! Wie immer 🙂 Herzliche Grüße und eine gute Nacht, helga

  • Antworten Nick V. 9. Dezember 2016 at 12:02

    Those green Anthuriums are magnificent, Julia!
    Thanks for joining the Friday Greens meme.

  • Hinterlasse einen Kommentar