Allgemein Backen Rezepte

Einfach und natürlich gut | Herbstlich interpretierte Nelken und schneller Rührkuchen mit Brombeeren

23. September 2016
Backen  Rezepte  PflanzenDEKO
Freitag, 23. September 2016

Auf der Mammilade|n-Seite des Lebens | Lifestyle Blog | Herbstblumenstrauß mit Nelken | Rezept | Rührkuchen mit Brombeeren
Auf der Mammilade|n-Seite des Lebens | Lifestyle Blog | Herbstblumenstrauß mit Nelken | Rezept | Rührkuchen mit Brombeeren | frische Brombeeren | Weckglas
Auf der Mammilade|n-Seite des Lebens | Lifestyle Blog | Herbstblumenstrauß mit Nelken | Rezept | Rührkuchen mit Brombeeren

Einfach und natürlich gut
Genau so mag ich das in unserem täglichen Leben.
Einfach ein paar Brombeeren am nächsten Feldwegrand pflücken,
mit den Minis daraus einen einfachen, schnellen und leckeren Kuchen backen,
einfach ein paar Astern auf dem Feld der benachbarten Gärtnerei pflücken
und ganz einfach den gekauften Bund Nelken damit aufhübschen.
Das fühlt sich natürlich, gut und einfach ein! Perfekt 🙂
Oder noch anders formuliert:

Auf der Mammilade|n-Seite des Lebens | Lifestyle Blog | Rezept | Rührkuchen mit Brombeeren
Auf der Mammilade|n-Seite des Lebens | Lifestyle Blog | Blumenstrauß | Nelken | puristisch schön | Rezept | Rührkuchen mit Brombeeren

Auf der Mammilade|n-Seite des Lebens | Lifestyle Blog | Astern

Eine logische Konsequenz

aus DIESEM brombeerpflückenden, tagebuchbloggenden Post und DIESEM nelkigen,
optisch-experimentierenden Post ist nun irgendwie dieser vorliegende Post hier 😉
Die selbstgepflückten Brombeeren von HIER wurden also nicht nur vernascht,
sondern
auf Wunsch eines kuchenhungrigen Minis auch tatsächlich zu einem
schnellen,
leckeren Rührkuchen mit fruchtiger Einlage verbacken.
Und wie im letzten Post zum Thema „Ein Herz für Nelken“ angekündigt, habe ich optisch
ein wenig weiter mit Nelken herum experimentiert. Nach der puristischen Variante kommen sie
heute mal etwas herbstlich interpretiert auf den Tisch.

Auf der Mammilade|n-Seite des Lebens | Lifestyle Blog | Herbstblumenstrauß mit Nelken | Rezept | Rührkuchen mit Brombeeren
Auf der Mammilade|n-Seite des Lebens | Lifestyle Blog | Herbstblumenstrauß mit Nelken | Rezept | Rührkuchen mit Brombeeren
Ein herbstlicher Nelkengruß im Krug

Statt pastelligen Rosénelken habe ich mich mal an ein knalliges Violett gewagt.

Ganz pur und sehr eng gebunden schauten die Nelken wieder einmal wesentlich hübscher aus,
als ich sie im Blumenladen da so stehen sah. Dieses Mal reizte mich aber die Idee,

die Nelken saisonal zu kombinieren und zu ergänzen. Daher gesellten sich Astern frisch vom
Feld und ein paar Zweige Eukalyptus dazu. Ich mag den Strauß, denn er ist lebendig, lebhaft,
ein kleiner Farbknaller und trotzdem nicht zu aufdringlich oder unruhig.
Ein Hingucker, nicht zu karg, ein wenig romatisch, nicht bieder, aber irgendwie gemütlich
und natürlich. Ach, und farblich passt er auch ganz hervorragend zu den Brombeeren und dem
Kuchen, womit sich dann auch der thematische Kreis dieses Posts gleich schließt 😉

Auf der Mammilade|n-Seite des Lebens | Lifestyle Blog | Rezept | Rührkuchen mit frischen Brombeeren
Auf der Mammilade|n-Seite des Lebens | Lifestyle Blog | Brombeerstrauch
Auf der Mammilade|n-Seite des Lebens | Lifestyle Blog | Rezept | Rührkuchen mit frischen Brombeeren
Saftiger Rührkuchen mit Brombeeren

Für das Rezept habe ich mich an das meines liebsten Rührkuchens gehalten. Im Original
stammt das Rezept von Denise aka Fräulein Ordnung und nachgebacken habe ich den Kuchen
schon so oft, zum Beispiel HIER mit Mango und Himbeeren.
Dieses Mal kamen also frisch gepflückte Brombeeren in den Teig, statt einer Kastenform
habe ich das Backblech gewählt, die Zutaten wurden verdoppelt, damit es von der Menge her
passt, statt Joghurt habe ich saure Sahne genommen und mein persönliches Highlight:
Statt normaler Butter gab es leicht gesalzene Butter. Himmlisch…

Wer das leicht modifizierte Rezept testen mag, nimmt für die einfache Menge:
130g (gesalzene) Butter und rührt sie mit 80g Puderzucker cremig. Danach werden nach
und nach 2 Eier, 80g saure Sahne und etwas Zitronensaft untergerührt. In einer zweiten
Schüssel mischt man 160g (Dinkel-)Mehl mit 1 gehäuften TL Backpulver und gibt diese
Mischung unter den Kuchenteig. Jetzt nur noch in eine gefettete Backform geben (kleine
Springform, Auflaufform oder die doppelte Menge auf das Backblech) und bei 180°C (Ober-/
Unterhitze) ca. 30-45 Minuten backen, bis der Kuchen durch ist und eine leichte Bräunung hat.

Auf der Mammilade|n-Seite des Lebens | Lifestyle Blog | Herbstblumenstrauß mit Nelken | Rezept | Rührkuchen mit Brombeeren

Vielleicht sind der Kuchen und ein paar florale
Teile wenn es dir gefällt!

Das könnte dir auch gefallen

30 Kommentare

  • Antworten Tanja von mx | living 23. September 2016 at 6:38

    Guten Morgen liebe Julia,
    Deine Bilder sind wie immer wunderschön und inspirieren gleich zum Kuchen backen und Nelken einkaufen. Man schmeckt die Brombeeren gleich auf dem Gaumen… Schön, dass Nelken wieder so im Kommen sind, sie halten so schön lange in der Vase.
    Da steht doch der Tagesplan gleich fest! Wünsche Dir einen guten Start ins Wochenende und sende Dir liebe Grüße, Tanja

  • Antworten HIMMELSSTÜCK | Rahel 23. September 2016 at 9:48

    Liebste Julia! Das sieht ganz köstlich aus! Wenn ich könnte, würde ich den Kuchen gleich auf die WE-To-Do-Liste setzen. Hab ein schönes Wochenende und genieße die wundervollen Blumen!
    Liebste Grüße!

  • Antworten By Meisje 23. September 2016 at 12:02

    Liebste Julia, wunderschön dein Blog! Schade, das ich dich erst jetzt gefunden habe, ich schau mich gleich noch ein wenig um bei dir ; ))) herzlichst, Meisje

  • Antworten siebenVORsieben 23. September 2016 at 12:16

    So herrliche Bilder, Julia!
    Die Brombeeren!! Die möchte ich dir am liebsten gleich klauen.
    So kurz geschnitten sehen die Blumen mal ganz anders aus. Und sehr schön.
    Hab' ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße
    Jutta

  • Antworten Villrose 23. September 2016 at 15:48

    Delicious!

  • Antworten RAUMIDEEN 23. September 2016 at 16:23

    Einfach ist immer gut! Einfach schön noch viel besser!
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    Herzliche Grüße
    Cora

  • Antworten Carol @Comfort Spring Station 23. September 2016 at 16:49

    beautiful photos

  • Antworten Nicole B. 23. September 2016 at 17:38

    Nelken mit Astern, ein optischer Genuss liebe Julia, sieht wunderschön aus.
    Und der Kuchen ist bestimmt so ein Genuss, der schaut so schön saftig aus.
    Ich wünsche Dir einen tollen Start in ein sommerliches Wochenende, genieße die Zeit und sei lieb gegrüßt
    Nicole

  • Antworten shabbylinas welt 23. September 2016 at 20:35

    Jetzt bist du also auf die Nelke gekommen. Wieder traumhaft schöne Bilder. liebe Julia und dann dieser Kuchen – hmmmm lecker. Mir läuft das Wasser im Mund zusammen.

    Ganz liebe Grüße und ein sonniges Wochenende
    nicole

  • Antworten Astrid Ka 23. September 2016 at 21:07

    Sehr gefällige Abwandlung! Passt!
    Bon week-end!
    Astrid

  • Antworten Andrea Karminrot 24. September 2016 at 6:59

    Hmmm. Könnte ich nun auch gebrauchen.
    So einfach kann schönes Leben sein…
    Liebe Grüße
    Andrea

  • Antworten Yna 24. September 2016 at 8:36

    Lecker und schön. Wie immer. Nun wünschte ich noch, ich könnte backen, dann gäbe es morgen zum Kaffee noch leckeren Kuchen 🙂 Und mit Nelken experimentieren… das werde ich die nächsten Tage mal versuchen 🙂 Dir ein schönes Wochenende, Yna

  • Antworten Pia 24. September 2016 at 9:30

    Nelken verbinde ich immer mit Grabblumen eigentlich schade es gibt so tolle Sorten davon.
    Den Rührkuchen werde ich sicher ausprobieren, bei uns gibt es noch Himbeeren und Brombeeren. Mit Trauben könnte ich es auch probieren.
    L G Pia

  • Antworten Yvonnes Lesewelt 24. September 2016 at 12:33

    Hey!
    Bei dir schaue ich immer gerne vorbei, weil sich dekorieren und wunderbare Fotos machen immer so leicht anhört. Ich bin wieder total hin und weg, was du da so gezaubert hast.
    LG und ein schönes Wochenende
    Yvonne

  • Antworten Creeny 24. September 2016 at 18:19

    Wundervolle Bilder und der Kuchen duftet fast durch den Bildschirm 🙂
    Toller Blog, ich komm bestimmt noch öfter vorbei!
    Liebe Grüße und schönen Sonntag.

  • Antworten Denise inVA 25. September 2016 at 8:58

    Awesome!!! Thank you once again for sharing these with Today's Flowers, and for the delicious cake. It looks incredibly tasty.

  • Antworten fim works Frauke - it's me! 25. September 2016 at 13:02

    Nelken können echt schick sein, liebe Julia! Ich mag die kräftigen Farben, die du ausgesucht und kombiniert hast, toll sieht das aus. Und Brombeerkuchen könnte ich wohl auch vertragen 😉
    Ein feiner Post, du liebe!
    Hab noch einen sonnigen Sonntag … liebe Grüße, Frauke

  • Antworten weisses cottage 25. September 2016 at 21:11

    hej julia… kleine schritte 😉 gewöhne mich gerade an den gedanken nelken zu kaufen bzw. gut zu finden. ja wirklich..aber astern, soweit bin ich noch nicht. dennoch ist diese symbiose die du da arrangiert hast echt schön. gefällt mir sehr gut

  • Antworten Smillas Wohngefühl 27. September 2016 at 6:05

    Wuuuaaaah….sieht DER lecker aus! Gute Idee, einen Rührkuchen sollte ich auch mal wieder machen.
    Wie immer: ganz tolle Bilder!
    Liebe Grüße
    Smilla

  • Antworten Sandra [ZWO:STE] 27. September 2016 at 6:20

    Ich fürchte der Kuchen ist inzwischen aufgemampft. Dann erfreue ich mich wohl noch an diesem farblich so gut passendem Sträußlein. Ja Nelken – eine weit unterschätzte dekorative Blume!

    Liebe Grüße an dich und das nächste Mal ein Stückchen zur Seite legen 😉
    Sandra

  • Antworten SehnSuchtsSachen 27. September 2016 at 8:22

    Liebe Julia,
    ich liebe schnelle Kuchen. Und dieser hier sieht köstlich aus.
    Liebe Grüße, Anett.

  • Antworten Pea bea 27. September 2016 at 13:59

    Your delicacies look so yummy, and with the color of the flowers; beautiful.

    visiting from LTTL

  • Antworten Wohnzimmer Planerin Steffi 27. September 2016 at 15:49

    Ein toller Blumen Foto – Bericht, das Rezept klingt so toll, da kann sich auch eine weniger Küchen-Backerfahrene heranwagen. Liebe Grüße, Steffi

  • Antworten Molly 28. September 2016 at 16:42

    Blackberries are definitely one of my favourite autumn fruits

    Mollyxxx

  • Antworten Light and Voices 29. September 2016 at 1:26

    We used to go berry picking but not so much any more. We were shown to take an ice cream pail and slip a belt through the handle and then put it around our waist. Then we could use two hands to pick. A lot of the berries would wind up in our mouths but we usually brought tons home to clean and pack away for another day. Your photographs always have a voice. Nice post.

  • Antworten Carol @Comfort Spring Station 30. September 2016 at 11:22

    Cake and flowers are a sweet way to start the weekend. Have a wonderful day!

  • Antworten Lisa Kerner 4. Oktober 2016 at 18:29

    Julia-

    You blackberry cake looks delicious.

    Beautiful shots of your life as well.

    Lisa @ LTTL

  • Antworten Nick V. 6. Oktober 2016 at 12:06

    Lovely shots, Julia, wonderful flowers and thanks for the recipe (will try it!)
    Thanks for linking up with the Floral Friday Fotos meme.

  • Antworten Dani 6. Oktober 2016 at 18:38

    Was gefällt mir denn jetzt besser? Blumen oder Kuchen? Da kann man nicht entscheiden, beides ein Volltreffer!!
    Am Wochenende wird hier auch wieder gebacken, danke für die Anregung.
    Liebste Grüße,
    Dani

  • Antworten Elke 14. Oktober 2016 at 10:01

    Leckerer Kuchen und schöner Strauß, gefällt mir.
    LG Elke

  • Hinterlasse einen Kommentar