Allgemein DIY Familienleben

DIY | Magnetisches Angelspiel aus Filz – Die Aktion ‚Kreativ für Kinder‘ zum Mitmachen

27. Juli 2016
DIY  Familie
Mittwoch, 27. Juli 2016




Nach der Möbel-Schubserei des letzten Wochenendes
war ich dieses Wochenende

etwas anders kreativ, wagemütig
und habe mich 
auf für mich gefährliches DIY-Terrain
begeben…

Ich habe nämlich u.a. Nadel und Faden in
die Hand genommen
und konnte dies doch tatsächlich
unbeschadet überleben 😉
Jeder hat ja so seine Talente…
Meine liegen eindeutig nicht im Hantieren
mit Nadel & Faden und im Werkeln mit Klebe.
Da wollen meine Finger mir überhaupt nicht
gehorchen,
sie tun grundsätzlich nicht das, was ich
gerne hätte und was sie tun sollen.
Feinmotorik adé, DIY-Desaster olé!
Zum Glück, da ich mich kenne, habe ich die
Situation etwas entschärfen können,
denn ich habe schon mal auf den Nutzen von
Klebe verzichtet.
Blieb nur noch das Wagnis mit Nadel &
Faden.
Da es bei meinem Projekt aber nicht auf
kleine, feine, fisselige, hübsche Nähte ankam,
ich eine große, dicke Nadel und dickes Garn
nutzen konnte, war mein Plan machbar…
… ok, geübte Hände hätten die Hälfte der
Zeit benötigt, aber hej,
es verlief für mich zumindest komplett
ohne Blutvergießen 🙂

Magnetisches Angelspiel aus Filz

Lange Vorrede, wenig Sinn:

Heute zeige ich euch ein DIY-Spiel für
Kinder,
das einfach und recht schnell gemacht ist
– auch für ungeübte Finger.
Und wenn ich das so schreibe, dann ist das
auch so.
Selbst bei rudimentär ausgebildeten
DIY-Fertigkeiten
kann man zu einem akzeptablen Ergebnis
kommen 🙂
Das Gute an diesem DIY ist zudem,
dass man auch kleine, fleißige Mini-Hände
mit einbeziehen kann,
die viel Spaß beim Malen und Schneiden hatten.
Das Angelspiel gehört für mich zu den klassisch-beliebten
Kinderspielen.
Zu Recht, wie ich finde, denn es macht nicht
nur Spaß,
sondern fördert auch die Feinmotorik der Kleinen.
Außerdem kann
man das Spiel durch verschiedene Spielformen immer wieder variieren:
Angeln allein, zu Zweit oder im Team, Angeln auf Zeit, Wer angelt die meisten Fische?
Wer angelt die meisten gelben, blauen, roten, kleinen oder großen Fische?
Um es für ältere Kinder spannender zu gestalten,
kann nach Punkten geangelt werden.
Die verschiedenen Fischfarben und -größen bekommen hierbei
verschiedene Punktzahlen zugeordnet, z.B. bekommt Gelb 1 Punkt, Blau 5 Punkte,
kleine Fische bekommen 10 Punkte,…





Und so geht es – Materialliste

Dicke Filzplatten(reste) in den gewünschten Farben
Zwirn – extra reißfest
Bastelnadel
Unterlegscheiben mit Loch
kleine, starke Magneten
Holzstäbe oder Äste
eine scharfe, starke Schere
Filzstift



Und so geht es – Anleitung

Aus den Filzplatten schneidet ihr euch die gewünschten Fischformen
in den gewünschten Größen aus.
Ich habe mir einfach ein paar Vorlagen ausgedruckt,
ausgeschnitten und die Umrisse mit einem Fikzstift auf die Filzplatten übertragen.

Nun werden die Unterlegscheiben, die ihr entsprechend der Größe eurer Fische wählt,
mit dem sehr reißfesten Zwirn auf die Fische genäht.
Ich habe lediglich die Augen mit den Scheiben gestaltet,
aber um die Trefferquote beim Angeln zu erhöhen,
kann man auch mehrere Scheiben aufnähen.
Wer mag, kann die Fische auch mehr oder bunter verzieren,
ich mag es gerne etwas „reduzierter“ und reizärmer 😉

Für die Angeln habe ich ein paar Holzstöcke für Martins-Laternen genommen.
Aber ein paar gerade, nicht zu schwere Stöcke gehen auch.
An einem Ende schneidet oder sägt ihr eine Kerbe in den Stock,
damit die später festgebundene Angelschnur nicht vom Stock rutscht.

An das andere Ende der Schnur wird der Magnet befestigt.
Haltet Ausschau nach Magneten, der sich gut festbinden lassen –
etwa in der Form, die ich gewählt habe.
Nun seid ihr fertig und es kann losgeangelt werden – Viel Spaß!


Aktion
„Kreativ für Kinder“
Die Idee rund um das DIY entstand,
als mich die kreativen Mädels vom Blog
DECORIZE dazu einluden,
an der Aktion
„Kreativ für Kinder“
teilzunehmen.
In meiner Überlegung, was ich wohl mit
meinen Finger zu Stande bekommen könnte,
bestaunte ich mal wieder meine Minis,
wie sie sich hingebungsvoll ihrem
Magnet-Spiel widmeten.
Ja, etwas Magnetisches soll es sein,
das ein wenig die Geschicklichkeit,
Motorik und Geduld anspricht.
Also jetzt nicht nur meine beim Werkeln,
sondern generell die der Minis beim Spielen 🙂

Bei der Aktion „Kreativ für Kinder“ geht es darum,

Kinder aus benachteiligten Familien mit einem selbstgemachten
Geschenk zu überraschen.
Die Initiative Handarbeit und der Bundesverband Deutsche Tafeln
e.V.
engagieren sich gemeinsam für diese Aktion.
Unter dem Motto „Jeder macht,was er kann“ werden in Deutschland
die Tafeln,
in Österreich das SOS-KInderdorf und in der Schweiz die Berghilfe,
die Tafel und die Caritas
unterstützt. Die kreativen Spenden werden bis Ende August gesammelt
und hier in
Deutschland von den Tafeln in der Region verteilt.



Jetzt dürft ihr – Werdet kreativ für Kinder
Wenn
ihr jetzt auch inspiriert seid und vielleicht Zeit & Lust habt,
mit
einer eigenen schönen Idee dabei zu sein,
dann könnt ihr euer selbstgewerkeltes Geschenk bei
allen teilnehmenden Händlern
oder an den zentralen Sammelstellen von „Kreativ
für Kinder“ abgeben.

HIER könnt Ihr die Liste aller teilnehmenden
Partner einsehen.

Alternativ könnt ihr eure Spende auch ganz einfach bis zum 04.08. an die
Mädels von Decorize
(DECORIZE, Stefanie Lautenschläger, Classenstieg 17a, 22391
Hamburg) senden,
die die Geschenke gesammelt an VBS Hobby weitergeben.
Vergesst in diesem Fall nicht eure Email-Adresse in das Paket zu
legen,
denn VBS Hobby schenkt allen Teilnehmern einen 10% Code für den nächsten
Einkauf.

Schaut euch auch unbedingt die DIY-Ideen der anderen teilnehmenden Blogs an:

LEUCHTTAGE + DIY-Schatztruhen

MIMIMIA | Schöne Sachen selber machen + DIY-Rutschauto
CRAFTY NEIGHBOURS CLUB & HAUPTSTADTPUPPI + TicTacToe-Spiel für den Strand
FÜR DIE KLEINEN HERZEN + Jeans
aufhübschen
KREATIVFIEBER + DIY-Hasenrucksack
DECORIZE + DIY-Traumfänger
FRL. SELBSTGEMACHT + Wolkenkissen
RHEIN HERZT ELBE + Hottehü Steckenpferd
HAPPY SERENDIPITY + Luftballonhülle
GIFTS OF LOVE + Wandbilder für das Kinderzimmer

Am Donnerstag und Freitag geht es weiter bei

Danke an euch, Moni & Steffi, für die Einladung und die
Motivation,

mal wieder etwas zu werkeln und meine Fingerfertigkeiten zu
schulen 🙂
Außerdem machen Schenken und sich etwas für Andere zu überlegen
immer viel Freude, oder?

Ihr wisst jetzt, wo meine Nicht-Talente liegen 😉 

Teile wenn es dir gefällt!

Das könnte dir auch gefallen

15 Kommentare

  • Antworten Astrid Ka 27. Juli 2016 at 6:19

    Das istveinfachbtotaist sehr schöne ansprechende Umsetzung des Spielzeugklassikers! Besonders deine Idee für die Augen finde ich toll. Und von deiner Fotoinszenierung ganz zu schweigen, wäre glatt gemein. Sie ist wieder hundertprozentig mamilade, also sehr schön.
    Einen guten Tag!
    Astrid

  • Antworten Franzy vom Schlüssel zum Glück 27. Juli 2016 at 10:23

    Super Idee,
    dass die Augen magnetisch sind.

    Meine Tante hat meiner Mum zum Geburtstag ein Angelspiel geschenkt in dem man nach Geld angeln konnte.. Geldfische.. auch genial XD

    Viele liebe Grüße

    Franzy

  • Antworten Herbst Liebe 27. Juli 2016 at 12:18

    Was für eine wundervolle Idee, da werden Erinnerungen wach. Super um-, und in Szene gesetzt.
    Herzlichst Ulla

  • Antworten Steffi von Decorize 27. Juli 2016 at 13:10

    Das ist ja die Untertreibung des Jahres – Du bist voll das DIY-Talent!!! Es ist großartig geworden, Dein DIY-Geschenk für die Kinder! Wir sind begeistert! So eine tolle Idee.
    Schön, dass Du mitgemacht hast, vielen Dank!
    Viele liebe Grüße von
    Steffi

  • Antworten siebenVORsieben 27. Juli 2016 at 17:02

    Tolle Fische!
    Also ehrlich gesagt sehen die kein bißchen aus wie "Feinmotorik adé, DIY-Desaster olé!" ;-)) Da würde ich direkt auch eine Runde mitangeln 😉
    Liebe Grüße und viel Spaß beim Fischefangen
    Jutta

  • Antworten Nicole B. 27. Juli 2016 at 17:54

    Hallo Julia,
    ein tolles Angelspiel und wie gut, dass Du das DIY überlebt hast…
    Die Schere finde ich klasse, in Eiffelturmform sieht man sie selten.
    Und Angelspiele gehen einfach immer, in jeder Variation und bei kleinen Kindern immer der Hit.
    Dir einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

  • Antworten Kulissenbummel 28. Juli 2016 at 12:42

    Liebe Julia,
    so ein tolles Angelspiel und viiieeel schöner als die gekauften! Und ich finde Dich absolut DIY-begabt, bitte meeeeehr!
    Alles Liebe,
    Julia

  • Antworten Liska 29. Juli 2016 at 7:43

    Ich erinnere mich noch an die Angelspiele in meiner Kindheit. Das hat immer so viel Spaß gemacht! Allerdings sahen unsere Fische bei weitem nicht so schön aus wie Deine 😉
    Liebe Grüße,
    Liska

  • Antworten Sandra [ZWO:STE] 29. Juli 2016 at 8:29

    Ein Spieleklassiker!
    Ich mag solch Kleinigkeiten-DIY ja bekanntlich sehr. Dein Angelspiel sieht nicht nur gekonnt umgesetzt aus, es trägt auch Früchte. Mein Ferienkind ist zu alt für Fische aber angelt man Zutaten aus einem Hexentrog spielt Alter keine Rolle 😀

    Hab vielen Dank für die Inspiraton und bitte mehr davon 🙂

    Ein schönes Wochenende wünsch ich dir und deinen Liebsten,
    Sandra

  • Antworten Frau Schweizer 29. Juli 2016 at 12:11

    Was für eine wunderbare Idee!!! das muss ich nachbaun! Danke!!

  • Antworten RAUMIDEEN 30. Juli 2016 at 7:47

    Große Fische für kleine Kinderhände. Ein schöne Idee, liebe Julia.
    Ich könnte jetzt glatt eine Runde mitspielen.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Cora

  • Antworten facile et beau - Gusta 1. August 2016 at 19:17

    *lach* das erinnert mich daran, wie ich früher so ein Angelspiel für meine Tochter gebastelt habe. zwar nicht aus filz, aber ähnlich. Klasse Idee! und das macht sowas von spaß 🙂
    ich freue mich ganz doll, dass du den August eröffnet hast.
    Liebe grüße
    gusta

  • Antworten katrin kme 1. August 2016 at 20:36

    Das ist ja was Schönes!
    Tolle Idee – lädt wirklich direkt zum Nachmachen ein! Danke dir!

    LG, katrin

  • Antworten Elke 15. August 2016 at 22:54

    Das ist wirklich ein tolles Angelspiel!
    LG Elke

  • Antworten kleene 23. August 2016 at 18:32

    He Du!
    Eine so simple – aber tolle Idee! Man muss erstmal drauf kommen 🙂 Vielen Dank, dass Du uns das so detailiert gezeigt hast.
    Liebe Grüße
    Anja

  • Hinterlasse einen Kommentar