Allgemein Backen Familienleben GLÜCKblicke KAKAOmomente Pflanzen Rezepte

12 | Einblicke in unseren sonnigen Donnerstag [12von12] & ein Biskuit-Fladenbrot mit Tomaten und Kräutern

12. Mai 2016
Donnerstag, 12. Mai 2016

Morgens
Tag 12 im Mai und der 12. sonnige Tag in Folge.
Eine 100%ige Ausbeute, würde ich sagen 🙂
Sonnig startete also auch unser heutiger Tag: Mit einer dieser frischen Mangos,
einem Geschenk aus Indien, und mit meinem obligatorischen Kakao – Ihr wisst, oder?
Das erste Bild könnte auch gut eine Zusammenfassung unseres halben Tages
und unserer 12 Tageseinblicke sein: Sonnig, fruchtig, süß, lecker und floral-üppig.
Warum? Ihr werdet sehen…

Lasst euch also mitnehmen auf eine schnelle Runde durch unseren Tag,
denn es ist mal wieder Zeit für CAROS 12er-Foto-Aktion.
Braucht ein Tag eine Zusammenfassung?
Keine Ahnung, aber ich halte gerne Rückschau.
Was war? Was war schön? Was war besonders schön?

Diese Eindrücke wandern dann mit mir mit.
Schöne Erinnerungen habe ich immer gerne mit im Gepäck.
Sie hallen nach, tun gut, sind eine gute Wegzehrung, Motivationshilfe und prägen.

Florierend
Also mittlerweile wächst mein heimischer Dschungle unaufhaltsam
und auch meine temporären Blumen-Gäste sind mitunter zahlreich vertreten.
Das liebe ich sehr!
Hat aber auch zur Folge, dass meine morgendliche Aufräum- und Reinigungsrunde
mittlerweile um eine umfassende florale und botanische Versorgungsrunde erweitert wurde 😉
Nachdem also die Männer der Familie das Haus verlassen haben, das Mini-Mädchen wach ist und gefrühstückt hat,
gehen wir hinaus auf den Balkon, um dort unsere Pflegerunde für die Pflanzen zu starten.
Sie pflegt die Sandkörner der Sandkiste, ich entdecke unsere erste Erdbeere aus eigener Zucht.
Danach geht es dann in der Wohnung weiter: Frische Anschnitte, frisches Wasser etc.
Meine aktuelle weiße Tulpen-Sammlung gibt es in vollem Umfang HIER 🙂
Schaumig-süße Schneeberge
Alle zwei Wochen bekommen wir nach dem Frühstück Besuch von einer lieben Bekannten.
Sie hat selber keine Enkelkinder und freut sich jedes Mal meine Minis zu sehen.
Während sie also mit meinem Mini-Mädchen durch die Wohnung wuselt,
habe ich ein wenig Küchenzeit für mich 😉
Also bereite ich das Mittag- und Abendessen vor und starte schon jetzt
mit ein paar Vorbereitungen für das Pfingst-Wochenende.
Ein Törtchen, besser gesagt DIESES Törtchen, wurde für das Wochenende heiß gewünscht.
Dafür braucht es selbstgemachte Meringues, die sich ja zum Glück etwas halten.
Natürlich vorausgesetzt, es wird vorher nicht zuviel von der zuckersüßen Eischaum-Masse genascht.
Und das kann ich leider ziemlich gut.

:
Flieder-Frühling

Während ich digital schon vielerorts blühenden Flieder an Bäumen und in Vasen bewundern konnte,

fängt dieser hier in unserer Region nun mittlerweile auch ganz motiviert an zu blühen und zu duften.
Herrlich! Darum stecke ich auch momentan meine Nase in jedes Bäumchen um zu schnuppern.
Findet das Mini-Mädchen lustig 🙂 Diese Exemplare stehen in „unserem“ Vorgarten
und belohnen gerade jeden Gang zur Mülltonne, heute mal mit Kamera.
Mittagessen
Das hatte ich ja zum Glück schon vorbereitet.
Da meine Minis eh lieber kalt essen, also kein Probblem.
Auf ausdrücklichen Wunsch des Minis gibt es heute mal wieder Crêpes nach DIESEM Rezept.
Herzhaft gefüllt für´s Mädchen, das aufgrund akuter Müdigkeit schon mal vorisst,
mit Zimt-Zucker für den Großen, der erst etwas später aus dem Kindergarten kommt.
Draußenzeit
Nach einer sehr nötigen, ausgedehnten Mittagsruhe verschönern die Minis – zur Freude der Nachbarn –
den städtischen Bürgersteig. Soll ja angeblich eh bald regnen, dann ist wieder alles sauber 😉
Ansonsten warten wir auf den Mann und Papa, der mit den Minis den Wochenendeinkauf erledigt.
Bloggen, Backen & etwas Zeit
Und was mache ich in der Zeit?
Das hier fertig bloggen, Abendessen vorbereiten und dann ab auf die Turnmatte.
Ich habe in der letzten Zeit etwas Bewegungsstau angesammelt und daher tobe ich mich jetzt
endlich mal wieder regelmäßig auf meiner Turnmatte aus. Das tut vor allem dem Kopf gut 😉
Übrigens, dieses „Brot“ hier ist echt super lecker!
Das ist so fix gemacht, braucht nur 10 Minuten im Ofen und nennt sich „Bisquit-Brot“.
Das habe ich mal im TV gesehen und ist hier immer wieder gerne gemacht, wenn es mal schnell gehen darf.
Aber auch für Unterwegs, sprich für längere Autofahrten, Radtouren und Picknicks ist das
„in der zusammengeklappten Version“ super praktisch.
Falls Interesse an dem Rezept besteht, hier kommt es 🙂

Eine schnelle Brot-Idee, auch für Unterwegs und auf die Hand

Biskuit-Fladenbrot mit Tomaten & Kräutern

ZUTATEN

125g getrocknete Tomaten

100g Crème Fraîche
5 Eier
1 Prise Salz
150g (Dinkel-)Mehl
gehackte Kräuter nach Wunsch
1 TL Backpulver

ZUBEREITUNG

Die Tomaten abtropfen lassen
und mit der Crème Fraîche fein pürieren.
Die Eier mit der Küchenmaschine auf höchster Stufe
richtig schaumig schlagen.
Die Tomatencrème unterrühren.
Anschließend das Mehl mit dem Backpulver gut mischen
und mit den Kräutern ebenfalls unter die Teigmeasse mischen.
In einer beliebigen Form, die Größe richtet sich danach,
wie hoch gebacken man sein Brot haben möchte ,
für ca. 10 Minuten bei 200°C backen.
Zur Sicherheit unbedingt die Garprobe machen.
Wenn das Brot in der Form ausgekühlt ist,
kann es nach Wunsch belegt werden. 

So, unser Tag ist wie immer noch nicht vorbei,
aber ich bin dann mal sporteln 🙂 und später noch eine Runde Rad fahren.
Solltet ihr noch mehr Lust auf  Einblicke bei uns haben, schaut doch mal hier:

April  °  März  °  Februar  °  Januar  °  Dezember  °  November  °  Oktober  °  September  °  August  °  Juli  °  Juni

Wie war denn euer Tag? Erzählt doch mal!
Herzliche Grüße zu euch! Julia
***

VERLINKT MIT
Teile wenn es dir gefällt!

Das könnte dir auch gefallen

28 Kommentare

  • Antworten siebenVORsieben 12. Mai 2016 at 16:20

    Mein Ex-Chef brachte auch mal eine ganze Kiste Mangos aus Indien mit. Die waren zwar nicht so hübsch, aber sooo lecker! Hier kaufe ich ja keine mehr, weil ich immer Pech habe. Deine Fotos machen mal wieder richtig Freude (und was hat die Minimaus für ein entzückendes Kleid an?)
    Das Brot muss ich mal ausprobieren. Klingt ungewöhnlich, sieht aber sehr lecker aus.
    Liebe Grüße
    Jutta

  • Antworten Mond 12. Mai 2016 at 16:39

    Wunderschöne Fotos sind das wieder. So ein hübsch anzusehender Tag, vom Mangofrühstück bis zum Abend.

    Liebe Grüße,
    Mond

  • Antworten eileeninmd 12. Mai 2016 at 19:46

    Hello, wonderful series of beautiful images. I love the little ones and the pretty blossoms.
    Have a happy weekend!

  • Antworten Astrid Ka 12. Mai 2016 at 22:22

    So viele Blumen auf vielen Bildern! Das macht gleich eine schöne Stimmung.
    GLG
    Astrid

  • Antworten Jim 12. Mai 2016 at 22:24

    Beautiful photos.

  • Antworten Spare Parts and Pics 13. Mai 2016 at 2:15

    I love those little feet in the sand!

  • Antworten Sind im Garten 13. Mai 2016 at 7:07

    Winzige Grüße – meine Erdbeere ist auch dabei : ) https://sindimgarten.wordpress.com/2016/05/12/winzige-blueten-im-fokus/

  • Antworten jandi 13. Mai 2016 at 7:33

    amazing images! that 2nd image melts my heart! <3 <3 <3

  • Antworten Denise inVA 13. Mai 2016 at 9:05

    Fantastic images, sweet children and once again, thank you so much for linking to Today's Flowers.

  • Antworten riitta k 13. Mai 2016 at 9:49

    Your photos are just fantastic, like from a high-class magazine! I love those greenish parrot tulips, and the lilacs, and, and…

  • Antworten Blogger Jedidja 13. Mai 2016 at 14:38

    Beautiful blog with excellent photos. I love the lilac! And the photos of your childs.
    http://momentsfrozentime.blogspot.nl/

  • Antworten Sweet Living 14. Mai 2016 at 7:44

    Guten Mooooooorgen liebste Julia,

    endlich schaffe ich es diese Woche mal bei Dir vorbeizuschauen.

    Die nackten Füße sind so goldig und macht eine Vorfreude darauf, was uns bald erwartet, wenn dieses kleine Eisheiligen-Tief bald vorbei ist.

    Bei Deiner Blumen-Pflege-Runde musste ich schmunzeln….denn das ist hier genauso….nur hat unser Balkon kein Platz für einen Sandkasten.

    Ich wünsche Euch ein wunderschönes, gemütlich-wuseliges Wochenende!
    Wir verschwinden morgen an die See und die Vorfreude bei uns allen ist groß.

    Sei fest gedrückt,
    Deine Susanne

  • Antworten Elke 14. Mai 2016 at 9:44

    Danke für die schöne Reise durch deinen Tag und für das kreative Brotrezept.
    LG Elke

  • Antworten Andrea Karminrot 14. Mai 2016 at 11:36

    Ich liebe die Einblicke in deinen Tag.
    Alleine schon die Fotos sind es wert.
    Ich habe meine Nase diese Woche auch in fast jeden Fliederbusch getaucht. Mich haben nur nicht die Kinder angelacht, sonder die Fremden auf der Straße.
    Ich wünsche dir schöne Pfingsten,
    Andrea

  • Antworten fim works Frauke - it's me! 14. Mai 2016 at 18:21

    So, meine allerliebste Julia, hier bin ich endlich auch mal wieder! Kein Sommerwetter mehr, sondern kaltes Regenwetter = beste Gelegenheit, endlich mal wieder eine Runde durch's Bloggerland zu drehen 😉
    Das Rezept habe ich mir gleich mal abgespeichert, das wird getestet! Dein Mini-Mädchen könnte ich so knuddeln, so süß ist sie!
    Mein 12. war ein schöner Tag: Sonne von morgens bis abends, am Abend hat der Vater zu seinem Geburtstag lecker gekocht und ich bin selog lächelnd und pappsatt ins Bett gefallen.

    DANKESCHÖN für deinen lieben Kommentar! Ich hab noch ein bisschen rote Öhrchen, so hab ich mich gefreut. Eure lustige Muttertagstradition ist aber eine feine, will ich meinen! Ich bin gespannt auf den neuen Balkonkasten!

    Einstweilen hier allerliebste Grüße, wir sehen uns gleich beim nächsten Post 😉

  • Antworten Jules 14. Mai 2016 at 18:56

    Wow was für ein toller 12. Mai und so wunderschöne Blumen für uns Flower Power Bloggers. Großartig! Danke fürs mitmachen, verlinken und zeigen!

    Allerliebste Blumengrüße
    Jules

  • Antworten Lilamalerie 15. Mai 2016 at 15:58

    Schöne Impressionen deines 12. Mais. Voller wunderschöner Blumen und einem tollen Brotrezept, dass mich reizt , es auszuprobieren.
    Es war sehr inspirierend bei dir zu schauen.
    LG, Monika

  • Antworten 225 16. Mai 2016 at 12:56

    Schöne Eindrücke

  • Antworten Pat @ Mille Fiori Favoriti 16. Mai 2016 at 18:35

    Lovely flower photos, but those young toddler feet really made me smile! So adorable!

  • Antworten Katies home 18. Mai 2016 at 9:59

    Wunderschöne Bilder (deine Minis sind allerliebst – diese Füßchen) und ein tolles Rezept,
    wieder einmal ein Augenschmaus nach dem anderen!
    Liebe Grüße von Katja

  • Antworten Molly 18. Mai 2016 at 21:20

    Love the little strawberries, they are going to be so delicious

    Mollyxxx

  • Antworten Nick V. 19. Mai 2016 at 2:07

    Lovely post once again, Julia. I especially like the alstroemeria and peony bouquet.
    Many thanks for linking up with the Floral Friday Fotos meme.

  • Antworten Kelleyn Rothaermel 19. Mai 2016 at 2:40

    Your images are so lovely and full of light! Greetings from Atlanta, Georgia! Tshuss!
    http://travelingbugwiththreeboys-kelleyn.blogspot.com/2016/05/under-construction.html

  • Antworten Paleica 19. Mai 2016 at 5:50

    oh wie schön! soviel sonne und lebensfreude! das brot sieht unglaublich lecker aus!!

    • Antworten Ju Lia 19. Mai 2016 at 9:29

      Tja, letzte Woche gab es noch Sonne 😉
      Zumindest hier…

  • Antworten Lisa Kerner 20. Mai 2016 at 16:37

    These photos are so very beautiful Julia. I especially love that top shot.

    Lisa @ Life Thru the Lens

  • Antworten Katherines Corner 22. Mai 2016 at 14:38

    beautiful images my friend the little one is so wonderful she is a blessing. Thank you for sharing at the Thursday Favorite Things link party. Watch for your feature on Monday xo Pinned!

  • Antworten Katherines Corner 22. Mai 2016 at 14:46

    Thank you for sharing your happy memory making at the Thursday Favorite Things link party. All of the photos are beautiful. I pinned and watch for your feature tomorrow xo

  • Hinterlasse einen Kommentar