Allgemein Backen Familienleben GLÜCKblicke KAKAOmomente Pflanzen Rezepte Wohnen

12 | Einblicke in unseren gemütlichen Samstag [12von12] & eine Singleportion Kuchen aus dem Ofen mit Eis

12. März 2016
Familienleben  GLÜCKblicke  Rezepte  Wohnen  PflanzenDEKO  Backen  KAKAOmomente
Samstag, 12. März 2016

Oh du Samstag, du!

Und Hallo, ihr Lieben 🙂
Nach einer Woche Paris und nach einer weiteren Woche Kranksein
ist man ganz schön aus seinem gewohnten Tritt heraus.
Aber das kann auch toll sein!
Also natürlich nicht das Kranksein, besonders wenn es Mama UND Mini erwischt hat.
Aber das „Aus-Dem-Tritt-Sein“ ist toll.
Plötzlich eröffnen sich einem so viele andere und neue Sichtweisen, Perspektiven und Möglichkeiten.
Das langsame, schlappe „Herumschlumpfen“ der letzten Tage war durchaus sehr produktiv,
denn selber krank das Bett zu hüten mit 2 agilen Minis ist ja irgendwie nicht 😉
Aber so habe viel ausgemistet, Platz geschaffen, umsortiert. Toll!
Quasi ein Frühjahrsputz in allen Schränken und im gedanklichen Oberstübchen 😉

Was im Speziellen heute noch so los war,
das zeige ich euch jetzt,

denn es ist mal wieder Zeit für CAROS Foto-Aktion „12von12“.
Und dabei könnte ich schwören, die letzte Aktion ist gefühlt erst 2 Wochen her!?
:
Morgen-Routinen

Kakao, Obst und alles gerne auch mal im Laufschritt oder auch als Stehimbiss nebenbei 😉
Je nachdem, wie früh die Kinder, bzw. ich wach werde,
und wie aktiv und „unternehmungslustig“ sie in der Wohnung unterwegs sind.
Oder auch abhängig von der Fülle meiner Kopf-To-Do-Liste ;)))
Heute habe ich vor dem Frühstück u.a. schon mit dem Mini 3 Runden „Mensch ärgere dich nicht“ gespielt.
Eine generelle Wochenend-Tradition ist bei uns ja eh das ausgedehnt-langsame Starten in den Tag.
Gerne in „Wohlfühlklamotten“ und mit dem ein oder anderen Gemeinschaftsspiel.
Eine andere Morgen-Routine mit meinem Mini-Mädchen ist definitiv das „Abhängen“
auf der Wickelkommode. Sie liebt es dort zu „lesen“ und vor allem auch aus dem Fenster zu schauen.

Verträumt

Der große Mini durfte heute mal eine Folge „Tim & Struppi“ auf meinem „Ei-Player“ hören
und zog sich damit ganz entspannt und genussvoll an eines unserer Fenster zurück.
Keine Sorge: Den „Ei“-Player gibt es für ihn nur sehr gut dosiert und vor allem nicht in voller Lautstärk!
Dafür gibt es bei uns keine Daddelei im PC oder Handy
und auch der Fernseher wird zum Glück noch komplett ignoriert 😉

:
Geschenke

Während Mann und Kinder mal kurz im Keller sind,

nutze ich die 2 freien Hände, um fix ein paar Geschenke einzupacken.
Ein Dankeschön für die Nachbarin für´s Hüten unserer Wohnung während des Urlaubs
und ein paar Geburtstagsgeschenke für eine Freundin.

Dekoriert mit Augenzwinkern

Ein störendes Bohrloch in der Wand wird kurzfristig mit einer hübschen Katalogseite
und ein paar fröhlichen Wimpeln kaschiert, bevor der Malerpinsel geschwungen wird.
Die Lichtbox bekam auch einen neuen Text verpasst ;)))
Was auch immer eine „Supermum“ ist, ich gebe zumindest täglich mein Bestes,
reflektiere mein Tun, versuche zu lernen und liebe mit übervollem Herzen.

:
Rezeptidee
Ofen-Tassenkuchen mit Ahornsirup
(und Vanilleeis)

Während mein Mini-Mädchen schläft,

gibt es für mich eine leckere, wandelbare, sättigende Singleportion Kuchen aus dem Ofen 🙂
Sind Tassenkuchen eigentlich eine Erfindung für eine fixe Single-Kuchenportion
in der Tasse aus der Mikrowelle, so stelle ich meine Zutaten in einer kleinen Form in den Ofen.
Auch nicht minder fix, dafür aber wesentlich knuspriger und weniger „gekocht“ als aus der MW.
Und was ich als Zuckerzugabe zum Teig eingespart habe,
gibt es in Form von Eis und einem weiteren Schuss Ahornsirup obendrauf 😉
Probiert das doch bitte mal aus: Kuchen mit Vanilleeis und Ahornsirup darüber…. Mmmhhh!
Eine Knaller-Kombi und momentan mein absolut-liebstes Wochenend-Mittags-Soulfood!
Ich rühre mir meinen Kuchen mittlerweile immer komplett Freestyle zusammen,
da der Teig so wunderbar wandelbar ist, so dass man ihm jedes Mal eine neue Richtung geben kann.
Ohne Eis ist mein Tassekuchen auch noch quasi zuckerfrei und etwas „gesünder“ 😉

Für 1 (großen) Tassenkuchen mit Vanilleeis und Ahornsirup

3 EL (Dinkel-)Mehl
 1 EL Hafer-/ Dinkelflocken
je 1 EL gem. (Erd-)Mandeln, Hanfsamen, zerstoßene Kürbiskerne
(oder ihr nehmt ganz einfach insg. 6 EL Mehl)
Ahornsirup oder andere Süßungsmittel nach Wahl und Mengenwunsch
ggf. Kakaonibs, Kakaopulver oder Schokoraspel
3/4 TL Backpulver
etwas gem. Vanille
2 EL Butter oder Öl
(Getreide-)Milch
1 Ei

Bis auf das Eis und den Ahornsirup alles gut miteinander verrühren.
Zum Schluss mit der Milch den Teig glattrühren, er sollte aber nicht zu flüssig werden.
Nun entweder in der MW bei ca. 750 Watt 2-3 Minuten lang backen,
oder im Ofen bei 200°, bis der gewünschte Bräunungsgrad erreicht ist.
Mit Vanilleeis und einem guten Schuss Ahornsirup anrichten, sofort servieren und genüsslich essen 🙂

Österlich

Ein wenig österliche Deko zieht nun auch bei uns heute mal ein.
Noch eher dezent zurückhaltend, aber für ein wenig mehr Farbe
und psychedelische Muster sorgen wir morgen: Da werden Ostereier ausgepustet und angemalt.
Ich bin ja immer wieder erstaunt über dieses Rattan-Kellerfundstück.
Es ist so vielseitig einsetzbar und dekorierbar an der Wand.
Seit heute dient es nun also als Kartenhalter und Kulisse für die hölzerne Ei-Vase.

:
DIY

Handwerklich produktiv wurden wir aber auch noch für Ostern.

Habe ich doch am Donnerstag nach langem Herumgesuche und -gefahre
endlich meinen gewünschten DIY-Rohstoff gefunden.
Und ein paar weitere Ideen werden auch ausprobiert und umgesetzt.
Ganz ehrlich? Ich bin optisch verliebt! Wirklich wahr!
So hübsch geworden alles – das kommt glatt auf den Blog 😉
Was aus der Wolle, den Holzkugeln und dem Eukalyptus geworden ist? HIER (KLICK!) 🙂

So, unser Tag ist noch nicht vorbei,
aber wir gehen jetzt noch eine Runde hinaus an die Luft.
Es ist ja wieder länger hell und das wird ausgekostet!
Solltet ihr noch mehr Lust auf  Einblicke bei uns haben, schaut doch mal hier:
Februar  °  Januar  °  Dezember  °  November  °  Oktober  °  September  °  August  °  Juli  °  Juni

Wie war denn euer Tag? Erzählt mal!
Liebe Grüße! Julia

***
VERLINKT MIT
Teile wenn es dir gefällt!

Das könnte dir auch gefallen

17 Kommentare

  • Antworten Astrid Ka 12. März 2016 at 16:11

    Danke für den Einblick! Die Kinderbilder sind so süß!
    So produktiv war ich heute nicht, eher konsumierend…aber schau mal selbst!
    Einen schönen Samstagabend!
    Astrid

  • Antworten Andrea Karminrot 12. März 2016 at 17:05

    Du machst immer wieder so schöne Bilder.
    Und um deine Auszeit mit Familie in Paris beneide ich dich schon ein wenig.
    Ich mag diese Tassenkuchen sehr gerne und da die Monster ja langsam alle ausgezogen sind wird das wohl mein Kuchen werden…
    Liebe Grüße
    Andrea

  • Antworten Himmel Blau 12. März 2016 at 17:53

    Jetzt möchte ich SOFORT und GLEICH nach Paris…Schönes Wochenende noch! LG Lotta.

  • Antworten Pia 12. März 2016 at 18:25

    Guter Tipp, jetzt mache ich meinen Kuchen auch in der Tasse.
    L G Pia

  • Antworten Judika 12. März 2016 at 18:39

    Klasse Photos hast Du wieder.
    Auf die Idee einen Tassenkuchen im Backofen zu machen bin ich noch gar nicht gekommen,
    meine Jungs machen manchmal welche in der Mikro – das schmeckt mir überhaupt nicht.
    Auf das fertige DIY bin ich gespannt.
    herzlich Margot

  • Antworten Lea von Rosy & Grey 12. März 2016 at 21:12

    Liebe Julia,
    ich liebe liebe liebe deine Einblicke, so schöne Eindrücke und Inspirationen jedes Mal 🙂
    Der Tassenkuchen sieht sehr verlockend aus 😀
    Liebste Grüße
    Lea

  • Antworten Annika Maas 13. März 2016 at 5:59

    Wow! Wahnsinn! Was du alles so an einem Samstag schaffst, ohne richtig fit zu sein?! Weiterhin gute Besserung!

  • Antworten Babajeza 13. März 2016 at 7:29

    Mein Tag sieht erdiger aus als deiner. Schöne Fotos hast du gemacht! lg Regula

  • Antworten Pia 13. März 2016 at 15:57

    Mein Tag Morgen ist gerettet, habe soeben die Lösung hier gefunden und das Rezept für den Tassenkuchen gleich kopiert.
    L G Pia

  • Antworten Ulli von Hej Hanse 13. März 2016 at 21:16

    So ein abwechslungsreicher, inspirierender und kreativer Tag. Der Tassenkuchen wird nachgebacken, danke dir fürs Rezept. Wir waren gestern auf dem Weg in den Süden… Und heute konnten wir tollen Schnee unter den Ski genießen. Liebe Grüße zu dir, Ulli

  • Antworten Julia 14. März 2016 at 20:39

    Das sieht nach einem traumhaft schönen Tag aus – sooo wunderschöne Bilder und Ideen! Vielen Dank, hab's sehr gern gelesen!

  • Antworten filigarn 15. März 2016 at 20:12

    Liebe Julia,
    du hast sooo ein Händchen für deine wunderwunderschönen Fotos!! Immer wieder hübsch anzuschauen. Der Tassenkuchen klingt super lecker. ich hatte mich ja neulich auch mal an sowas probiert und finde es unheimlich lecker und praktisch für mal eben zwischendurch zum Genießen. So ein abwechslungsreicher Tag, beeindruckend was man so alles schaffen kann 🙂
    Liebste Grüße
    Nadja

  • Antworten Dragonstar 18. März 2016 at 19:18

    Beautiful portraits!

  • Antworten Robert Nicolaescu 19. März 2016 at 8:29

    Beautiful post.

  • Antworten jandi 19. März 2016 at 10:04

    beautiful clean images! have a lovely weekend! <3

  • Antworten miss-red-fox 19. März 2016 at 22:03

    Deine Bilder sind immer wieder eine Augenweide und ich freue mich, dass Du sie auch bei nicelittlethingsaround zeigst, danke dafür! Ich hoffe, es geht Euch mittlerweile besser! Schönen Sonntag noch! Liebe Grüße, Ioana

  • Antworten Nick V. 23. März 2016 at 19:56

    Lovely post.
    Many thanks for participating in the Floral Friday Fotos meme.

  • Hinterlasse einen Kommentar