Allgemein Familienleben GLÜCKblicke KAKAOmomente

Unser Tag… | Tag 12 im November [12von12]

12. November 2015
Donnerstag, 12. November 2015

Ein kleines, kurzes Intermezzo zwischen meinen 2 LILALAUNE-POSTs 🙂
Gespickt mit 12 Bildern des heutigen Tages fĂŒr Caros Aktion,
und fĂŒr mich zur Abwechslung mal in absoluter, „verbalen“ Kurzfassung 😉

Wie schrieb ich vorhin auf INSTAGRAM:
„Immer wenn du denkst, mĂŒder geht nimmer,
kommt von irgendwo eine noch viel besch…eidenere Nacht her!“

Und so war es denn dann auch.
HĂ€tte schwören können, der gestrige MĂŒdigkeitszustand war schwer zu toppen,
aber der heutige ist echt der Knaller!
Hat mal jemand Streichhölzer?

Der erste und zweite Kakao am Morgen
vertreiben die Nachwehen der Nacht zumindest fĂŒr einen kurzen Moment.

:

Auch kleine, mĂŒde Mini-MĂ€dchen haben heute viel Durst
und sind sehr kuschelbedĂŒrftig.

WĂ€hrenddessen liegt vor mir auf dem Tisch
ein wenig Deko-Neuzugang fĂŒr die Advents-/ Weihnachtszeit,
und ich denke darĂŒber nach, sie entweder sofort zu verdekorieren
oder erst einmal noch in den Schrank zu rÀumen.
Wetterbedingt ist mir eher nach SpÀtsommer,
aber Lust hĂ€tte ich wohl schon 🙂

Meine fleischfressende Pflanze blĂŒht doch nun tatsĂ€chlich!

Ich wusste gar nicht, dass sie das kann!?
Also schnell mal ein Foto gemacht, bevor das nur ein einmaliges Erlebnis ist.
Der Umzug ins Badezimmer scheint ihr sehr gut getan zu haben.
Ich hĂ€tte da ja eine Theorie… ;)))

:
WĂ€hrend das Mini-MĂ€dchen die KĂŒchenschrĂ€nke,
den Kleiderschrank und den Spielzeugschrank leer rÀumt,
bleibt mir vielleicht Zeit fĂŒr ein DIY…
… Ach, nee, doch nicht!
Kaum sitze ich, bin ich wieder gefragt 🙂

Mittagszeit und Kindergartenschluss
Der große Mini ist wieder da, die kleine Schwester ist seelig
und gemeinsam wird erst einmal aufgekratzt durch die Wohnung getrollt.

:

Das Mittagessen
fÀllt heute recht unaufwendig aus.
Der Mini wĂŒnschte sich die Martinsbrezel-Reste von gestern.
Gut, dass wir ausreichend gebacken hatten.

Nachtrag

Rezept
Zucker-Brezel
(fĂŒr 8 Brezel)

ZUTATEN

600g (Dinkel-)Mehl

250ml (Dinkel-)Milch
1 Paket und etwas mehr Trockenhefe
100g weiche Butter
1 Ei
125g (KokosblĂŒten-)Zucker
1 Prise Salz
Mehl fĂŒr die Arbeitsplatte
Milch zum Bestreichen
Hagelzucker zum Bestreuen

ZUBEREITUNG

Mehl, Trockenhefe, Salz, Zucker, Butter
und das Ei in eine SchĂŒssel geben.

Alle Zutaten zu einem glatten Teig
verkneten
und an einem warmen Ort ca. 1
Stunde zugedeckt gehen lassen,
bis er sich etwa verdoppelt hat.
Den Teig dann noch einmal
durchkneten.
Auf der bemehlten Arbeitsplatte den
Teig in 8 Portionen teilen.
Die Teigportionen mit den HĂ€nden zu
StrĂ€ngen ausrollen (je nach gewĂŒnschter GrĂ¶ĂŸe)
und zu Brezeln verschlingen.
Die Brezeln auf ein mit Backpapier
belegtes Blech legen,
mit etwas Milch bepinseln
und mit dem Hagelzucker bestreuen.
Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C
fĂŒr ca. 20-25 Minuten backen,
bis die Brezel eine hellbraune
FĂ€rbung angenommen haben.

Das Mittags-Formtief erwischt uns alle klar, nach der Nacht!
Wenn sich das Mini-MĂ€dchen schon freiwillig zurĂŒcklehnt, will das was heißen!


:

Der heiß ersehnte Mittagsschlaf fĂ€llt dann leider kĂŒrzer aus, als gedacht.
Die Zeit reichte gerade mal aus,
um die Wohnung etwas aufzurĂ€umen und die BlĂŒmchen und Wand-Mitbringsel zu gießen.
Nun denn…

Und das „Wohnungs-VerwĂŒstungs-Spiel“ geht in seine zweite Runde …

:

… bevor es hinaus geht an die frische Luft.
Dringend nötig fĂŒr mĂŒde Köpfe!

Der Tag ist zwar noch nicht vorbei,

aber ich wandere jetzt auf meine Turnmatte
und freue mich, dass Mann und MĂ€use ohne mich den Einkauf erledigen 🙂

Liebste
GrĂŒĂŸe zu euch
♄

Teile wenn es dir gefÀllt!

Das könnte dir auch gefallen

21 Kommentare

  • Antworten Astrid Ka 12. November 2015 at 16:09

    Das sieht ja schon einmal wesentlich farbenfroher aus als bei mir. Aber dafĂŒr war ich heute nicht mĂŒde 😉
    LG
    Astrid

    • Antworten Ju Lia 17. November 2015 at 11:22

      Deine Fotos waren aber auch in sw der Knaller, liebe Astrid 🙂
      LG Julia

  • Antworten Heike von WIESOeigentlichnicht 12. November 2015 at 16:46

    Liebe Julia,
    Wahnsinn was ihr alles an einen Tag schafft.
    Ich kann mir das gerade nicht vorstellen.
    Doch es ist mal schön ein Tag in Bilder zusehen.
    Vor allem sehr schöne Bilder hast du geknipst.

    Einen schönen entspannten und schlafreichen Abend/Nacht.

    Lieben Gruß
    Heike

    • Antworten Ju Lia 17. November 2015 at 11:29

      Liebe Heike,

      ach, so viel war das nicht!
      Die Brezel waren "nur" Reste, das VerwĂŒsten der Wohnung machen die Kids mal eben so zwischendurch, wĂ€hrend ich die Blumen gieße oder Fotos mache, und der Wald war auch nicht weit von uns weg… 😉
      Es ist sehr schön zu lesen, dass du meine Bilder magst .)
      Danke dafĂŒr!!!

      LG Julia

  • Antworten Anonym 12. November 2015 at 20:05

    Wunderschöne Fotos – ich bewundere dich! <3

    VlG
    Agnes vom GlĂŒckstopf

    • Antworten Ju Lia 17. November 2015 at 12:37

      Ui, liebsten Dank an dich 🙂 *rotwerd
      LG Julia

  • Antworten Frau M. vom zehnten Stock Links 12. November 2015 at 20:18

    Super schöne Bilder. Und das WohnungsverwĂŒstungsprozedere haben wir auch sehr oft. Und natĂŒrlich immer im Wohnzimmer oder wahlweise im Schlafzimmer. Das eigene Kinderzimmer wird dafĂŒr nie nie nie in Angriff genommen. Mir ist noch nicht nach Weihnachtsdeko. Es ist zu warm und zu hell draussen, wenn die Sonne scheint, da hebe ich mir das alles noch ein wenig auf. Sei lieb gegrĂŒsst und hab eine gute Restwoche!

    • Antworten Ju Lia 17. November 2015 at 13:38

      Bei uns machen die Kids vor KEINEM Zimmer Halt…
      Ist das eine Zimmer verwĂŒstet, kommt eben das nĂ€chste dran 😉
      Ja, so richtig in Weihnachtsstimmung bin ich auch noch nicht…
      Aber das GefĂŒhl wĂ€chst 🙂

      LG Julia

  • Antworten Frauke { it's me! } 12. November 2015 at 21:31

    Hach, was fĂŒr ein schöner Tag trotz MĂŒdigkeit. Und deine Minis sind so sĂŒĂŸ!
    Wir könnten ja zusammen frĂŒhstĂŒcken und ĂŒber Slow Blogging fachsimpeln 😉
    Ich habe sogar dreimal den Udo gesehen, beim vierten Mal war ich zu spĂ€t dran … leider.
    Hab eine erholsame Nacht, liebe Julia!
    Frauke

    • Antworten Ju Lia 17. November 2015 at 13:45

      Ein guter Plan, liebe Frauke 🙂
      Slow frĂŒhstĂŒcken, slow bloggen,…
      Und dabei Udo zuhören!!!

      LG Julia

  • Antworten Nick V. 13. November 2015 at 11:53

    Lovely post, Julia. Some wonderful greens here and there.
    Many thanks for taking part in the Friday Greens Meme.

  • Antworten siebenVORsieben 14. November 2015 at 9:20

    Ach ja… die mĂŒden Tage…
    Aber deine zwei Kleinen sind wirklich so sĂŒĂŸ!
    Liebe GrĂŒĂŸe und viiiiel Schlaf ;-))
    Jutta

    • Antworten Ju Lia 17. November 2015 at 13:47

      Ach, hach, Danke, liebe Jutta!
      Ganz viele <3<3<3 zu dir 🙂

      LG Julia

  • Antworten Susanne (sweet living interior) 15. November 2015 at 18:33

    Liebe Julia,

    auch wenn ich mich immer wiederhole. Ich lese Deinen Blog so gerne! Musste gerade mal wieder einiges nachlesen und so oft nehme ich mir vor, mensch jetzt schreibst Du Julia mal direkt ne Mail und fragst sie, wie sie das alles schafft, gibt es einen Bloggerplan (ich vergesse immer alles so schnell, denke frĂŒhestens am Tag 15 an den 12. Tag im Monat oder wie all die schönen Verlinkungen heißen). Ich denke manchmal, dass selbst 20 Stunden Arbeit plus Family vielleicht zu viel sind um alles unter einen Hut zu bekommen und manchmal schlafe ich einfach im Bett von meinem Kleinen ein…..aber es macht mir nach wie vor großen großen Spaß. Vielleicht bereits ich die Posts auch einfach zu aufwendig vor?…..8 Monate eigener Blog aber langsam sollte ich auch wissen, wie der Hase lĂ€uft…. :-))) Du bist mein Blog-Vorbild und ich werde das schon irgendwann schaffen……:-) Einen wunderschönen Abend Euch, Susanne

    • Antworten Ju Lia 17. November 2015 at 17:34

      Liebe Susanne,

      uiuiuiuiuiuiui…
      Ich freue mich so so so sehr ĂŒber das, was du schreibst!!!
      So viel toller Text von dir… *rotwerd

      Wie ich das alles schaffe???
      Das wĂŒsste ich auch gerne!
      Mein ganzer Kopf ist so dermaßen voll mit Ideen, dass er fast platzt 😉
      Und ich weiß gar nicht, wann und wie ich das alles verbloggen soll!?
      Aber Bloggen macht einfach so|zu viel Spaß.
      Mittlerweile mache ich mich etwas frei von den meisten fixen Verlinkungs-Daten…
      Watt kĂŒtt, datt kĂŒtt… 😉

      Einen Blogplan habe ich nicht, also nicht detailliert.
      Ich improvisiere viel, nutze jedes Zeitfenster, aber einen groben Plan, was in welcher Reihenfolge kommen soll, habe ich schon.
      Ideen schreibe ich mir ganz schnöde in ein Word-Dokument, damit der Kopf etwas entlastet wird 🙂

      Ich weiß immer noch nicht, ob ich lieber kĂŒrzer und knapper, dafĂŒr öfter oder teilsweise so komplex wie bisher bloggen soll… 😉
      Ich blogge ja auch noch kein ganzes Jahr und habe das GefĂŒhl, mich immer noch etwas zu suchen. Immer wieder lerne ich dazu, sammle neue Erfahrungen, verwerfe… Ein steter Lernprozess… 😉

      Ich kann und werde das Kompliment nur zurĂŒck geben!!!
      Ich bin ein absoluter Fan deines Blogs und du hast technisch und stylemĂ€ĂŸig wesentlich mehr drauf als ich!!!
      So schön, die durch deinen Blog begleiten zu können :)))

      Liebe GrĂŒĂŸe und eine schönen Abend
      Julia

  • Antworten Kebo homing 17. November 2015 at 16:30

    So bezaubernde kleine MĂ€use 🙂 Ich hatte mir, als meine noch so klein waren, immer vorgenommen wĂ€hrend ihres Mittagsschlafs ebenfalls ein kleines PĂ€uschen zu machen… aber dann hab ich so wie Du immer aufgerĂ€umt, vorbereitet usw…..
    Herzliche GrĂŒĂŸe und eine bessere Nacht mit mehr Schlaf wĂŒnsch ich Dir liebe Julia,
    Kebo

    • Antworten Ju Lia 17. November 2015 at 17:44

      Danke, liebe Kebo 🙂
      Ich habe einfach nicht immer die Ruhe, mich wĂ€hrend der Mittagsruhe der Kinder auch hinzulegen… 😉
      Im Kopf rattert dann immer die To-Do-Liste und nur dann habe ich ja zwei freie HĂ€nde und kann was schaffen und auch vollenden 🙂

      LG Julia

  • Antworten Nick V. 20. November 2015 at 11:33

    Many thanks for contributing to the Friday Greens meme, Julia. Great post once again.

  • Antworten Nicole B. 21. November 2015 at 6:35

    Liebe Julia,
    es gibt Tage, da wacht man morgens schon auf und denkt sich, wie schaffe ich den Tag bloß, ohne einzuschlafen. Kenne ich auch…
    Wird aber besser, glaube mir.
    Aber wie niedlich Deine Kids zusammen spielen, das ist so eine schöne Zeit.
    Und frische Luft hilft dann ja auch gegen MĂŒdigkeit…oder bringt sie danach zurĂŒck.
    Danke fĂŒr den schönen Tageseinblick, liebe GrĂŒĂŸe
    Nicole

  • Antworten felix-traumland.eu 12. Januar 2016 at 15:38

    aber zuckerbrezel – die muss ich machen
    hört sich sehr lecker an
    ganz liebe grĂŒĂŸe
    regina

  • Hinterlasse einen Kommentar