Allgemein Backen Familienleben GLÜCKblicke KAKAOmomente Kochen Rezepte

Hallo Wochenende! WochenGLÜCK & zweierlei Kürbis-„Brötchen“

17. Oktober 2015
Samstag, 17. Oktober 2015

Ich bin in ein Zeitloch gefallen!
Schon wieder Samstag?
Wahnsinn!

Ich musste gerade mal ganz scharf nachdenken,
was die Woche so extrem schnell gemacht hat.

Viele Termine? Nö!
… Eher das Gegenteil …
Viel zu tun? Immer!

Was war denn überhaupt so alles los in dieser Woche?
Da muss ich noch schärfer nachdenken.
Die Woche huschte einfach so schnell vorbei,
quasi in Lichtgeschwindigkeit,
dass ich sie scheinbar kaum bemerkt habe.
Lag es an dem düsteren Wetter?
Dem Dauerregen?
Dem „fröhlichen“ Winterintermezzo?
Oder dem daraus resultierenden häuslichen Einigeln??

Also mal schnell im Fotoordner geschaut – die beste Orientierungshilfe überhaupt.

Zumindest eine feste Größe gibt es:
Meine Kak[AO]genblicke

Da bekam ich in dieser Woche von JUTTA doch glatt eine super Inspiration „frei Haus“ geliefert:
Warum nicht mal den Kakao mit Gewürzen pimpen.
… Zimt, Vanille, Lebkuchengewürze, Chili …

Auch BEYHAN fand in dieser Woche schöne Worte über den heißen Kakao.

Tja, und passend zu den Gewürzen, zum Wetter, zum winterlichen herbstlichen Kuschelmodus
gesellte sich dann auch schon die passende Koch- und Backlektüre
aus dem Zeitschriftenhandel.

Weitere
tolle Momente
dieser Woche waren:

1.

Diese WOW-Familien-Momente,
manche sogar mit Seltenheitswert
und darum um so kostbarer und für immer und ewig im Herzen verankert.

2.

… Gärtnern im Miniformat und in der Morgensonne auf dem Balkon …
… Dekomäßig noch einmal am Sommer schnuppern …
… Zeit für ein wenig Kreativität haben zu können …
… Ein wenig Shopping (ALLEIN!!!) bei Ikea und Stöbern in der Buchhandlung …
3.
… Ein Wochenstart mit Sonne …
… Ein grandioser Sonnenuntergang bis in das Wohnzimmere hinein …
Und Schnee … Schnee? Schnee am Mittwoch!
Glücklich machte mich daran die Tatsache, dass das Mini-Mädchen ihn so fasziniert wahrnahm
und dass mein Körper nach dem ersten „Schock“ unweigerlich auf  „Winterruhe“ umschaltete:
Eine Extraportion Kakao, viel warmes Licht, Kerzen, mehr Sofazeit
und ausgiebiges „Bett-Surfing“, Frühstücken im Bett und Kuschelhöhlen bauen mit den Kindern.

4.
Viele leckere Kürbis-Momente und weitere Experimente,
die auch noch lecker schmeckten.

Habt ihr Lust auf zwei fixe, familientaugliche Frühstücksideen mit Kürbis?
Die mal „etwas Anderes“ sind?
Vielleicht schon für dieses Wochenende?
Oder für die Brotdose für die Arbeit, Schule oder den Kindergarten nächste Woche?

Dank der laufenden Kürbissaison schwelge ich momentan also im kulinarischen Himmel.
Neben meinem geliebten Hokkaido hat sich das Kürbisangebot,
dank meines „Kürbis-Dealers“, um das X-fache erhöht.
Tetsukabuto, Bischofsmütze, Delica, Ivory, Baby Boo,…
Die Liste der Dinge, die ich noch ausprobieren mag, ist lang.

Am Montag gab es zum Beispiel

Roshi
mit Kürbis

Roshi? Was ist denn das???
Roshi sind eigentlich ungesäuerte Fladenbrote, die äußerst fix gemacht und sehr lecker sind.
Wir haben sie auf den Malediven kennen gelernt und lieben sie seitdem.
Man kann sie sehr dünn oder eher recht dick ausbacken.
Das funktioniert sowohl über offenem Feuer auf dem Grill, als auch in der (Grill-)Pfanne und im Ofen.
Wir bevorzugen die „kompaktere“ Variante,
daher habe ich das Rezept auch etwas abgewandelt.
Gegessen
werden sie hier bei uns entweder pur, als „Schnittchen“ belegt, als Brötchen
gefüllt
oder auch mal als schneller Pizzateigersatz.

Das Originalrezept sieht vor:
2 Tassen Mehl, 1 TL Öl, etwas Salz & warmes Wasser.
Meine Variante von Montag schaute so aus:

ZUTATEN

500g Dinkelmehl (oder anderes Mehl)
1 Paket Backpulver 
70g Kürbispürree
2 EL Öl
etwas Salz
warmes Wasser

ZUBEREITUNG

Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel mischen.

Das
Kürbispüree (aus einem kleinen, im Ofen gegarten
Hokkaido),
das Öl und so viel Wasser mit den trockenen Zutaten verkneten, dass ein geschmeidiger, elastischer Teig entsteht.
Je nach Wunsch entsprechend große und dicke/ dünne Fladen formen
und anschließend auf dem Grillrost, im Ofen oder am allerbesten und allerschnellsten in der (Grill-)Pfanne braten/ grillen.

Gestern Morgen gab es

süße Kürbis-„Brötchen“

die von der Konsistenz her eher an „Amerikaner“ oder Muffins erinnern,
als an herkömmliche Brötchen.
Mit etwas mehr Süße oder einer Zuckerglasur kann man sie sicherlich auch zu einem Gebäckstück „pimpen“.
Im Original habe ich das Rezept auf dem Blog von NICOLE gefunden,
habe es allerding leicht abgewandelt.
Die „Brötchen“ schmecken pur, mit Butter oder mit einem süßen Belag sehr, sehr lecker.
Probiert es mal aus!

ZUTATEN

375g (Dinkel-)Mehl
2 TL Backpulver 
75g Kürbispürree
100ml Ahornsirup
4 Eier
gemahlene Vanille
grob zerstoßene Kürbiskerne
ggf. etwas (Dinkel-/Reis-/Hafer-/Mandel-/Soja-)Milch

ZUBEREITUNG

Den Ofen auf 175-200°C vorheizen.

Alle Zutaten in einer Schüssel gründlich vermischen.
Die Masse im Ofen nun entweder in Muffinförmchen ausbacken
oder
einfach als Häufchen gesetzt
auf einem mit Backpapier ausgelegten
Backblech.

Für 20-25 Minuten im vorgeheizten Backofen backen.
Sie schmecken warm am allerbesten,
aber erkaltet sind sie auch richtig super.

5.
Keine Pläne am Wochenende!
Ja, das sind wundervolle Aussichten für die kommenden zwei Tage!
In diesem Sinne:
Ein schönes Wochenende für euch!

Teile wenn es dir gefällt!

Das könnte dir auch gefallen

5 Kommentare

  • Antworten Posseliesje 17. Oktober 2015 at 7:29

    Hallo Julia,
    ein toller Wochenrückblick mit noch tolleren Bildern.
    Mir erging es die Woche wie dir: wo bitte ist die Zeit geblieben? Dafür stehen bei uns an diesem Wochenende auch keine Termine, gar keine (unglaublich!) an und ich freue mich soooo auf die kommenden zwei Tage wie schon lange nicht mehr.
    Was ich auch mal wieder gerne machen würde (als ich es jetzt bei dir gelesen habe): ALLEINE shoppen gehen und zwar auch Ikea und Buchhandlung und wenn ich schon mal dabei bin würde ich auch noch einen Deko- und einen Klamottenladen mitnehmen. Hach…
    Aber jetzt ist erst mal Wochenende mit viel süßem Nichtstun, Lesen, Spielen, Seriengucken…Ich freu' mich.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Kerstin M.

  • Antworten Andrea Karminrot 17. Oktober 2015 at 16:45

    Eigentlich eine eher entspannte Woche, gell. Aber die Zeit war trotzdem schnell durch.
    Deine Bilder sind immer so herrlich klar. Das gefällt mir an deinem Blog!
    Ich liebe übrigens gewürzten Kakao! Ich trinke nicht nur Kaffee ☺
    Ich mummel mich gleich, wenn ich die Blogs besucht habe auch gleich auf meinem Sofa ein.
    Ein entspanntes Wochenende für dich, liebe Julia,
    Andrea

  • Antworten siebenVORsieben 18. Oktober 2015 at 16:03

    Hihi, du Botschafterin des Kakaos ;-))
    Ich könnte Kürbis ja mit allem und ständig essen, nur sieht das meine GESAMTE Familie leider komplett anders. Gestern habe ich trotzden etwas Kürbis auf die Pizza gemogelt und sie hat allen geschmeckt. Ich fand übrigens auch, dass die Woche so schnell vorbeiflog.
    Ich wünsche dir noch einen gemütliche Sonntagabend!
    Jutta

  • Antworten Kulissenbummel 18. Oktober 2015 at 18:56

    Uiii, Deine Roshi klingen spannend, liebe Julia, werde ich mal ausprobieren.
    Ich bin übrigens der Hoffnung, dass es, wenn der Herbst-Modus erst einmal richtig eingesetzt hat, alles ein bisschen langsamer wird. Daumen drücken 🙂
    Einen schönen Start in die neue Woche wünscht Dir
    Julia

  • Antworten Eclectic Hamilton 18. Oktober 2015 at 21:34

    Liebe Julia, ein wundervoller Wochenrückblick!
    Es war ja auch echt was los bei dir … !

    Greetings & Love
    Ines

  • Hinterlasse einen Kommentar