Allgemein Rezepte

| Saft am Stiel & Apfel „on the rocks“ als cooler „Quickie“

8. Juli 2015
Mittwoch, 08. Juli 2015

Ein kleiner Erfischungs-„Quickie“ am Mittwoch.
Diese Idee ist definitiv nicht neu!
Aber hey, ich habe sie dann doch mal aktiv für mich entdeckt und spontan umgesetzt.

Mit Zutaten, die doch meist und aktuell im Hause sind,
trotz für mich lähmender Hitze und mit fieberndem Baby-Kind:
Einfacher und unkomplizierter geht´s in der Tat wirklich kaum.

Zutaten
in unserem Falle

Hitze
Lust
Eishunger
Erfrischungs-Bedürfnis 
Apfelsaft-Reste der Kindergeburtstags-Party
frische/ TK-Blaubeeren
 Eiswürfel-Behältnis
kleine Eislöffelchen/ Eisstiele o.ä.


 
Zubereitung:

1-2 Blaubeeren in jedes Fach des Eiswürfel-Behälters geben,
mit Saft auffüllen
und in den Tiefkühler geben.
Wenn die Würfelchen fast gefroren sind,
entsprechende Löffelchen/ Eisstiele in die Masse setzen
oder auch einfach nicht,
wenn das Eis als Getränke-Würfel dienen soll.
Nun komplett gefrieren lassen und
FERTIG!

Entweder nun die Eiswürfelchen als Fruchtssaft-Wassereis schlecken
oder das Mineralwasser damit kältemäßig, geschmackstechnisch und optisch pimpen.

VIEL SPASS DABEI!

Was ist dein Super-Tipp für eine schnelle Abkühlung?

Ich „brenne“ drauf,

sie zu lesen,
denn mitunter leidet mein Körper etwas unter den tropischen Temperaturen.

Julia

***
VERLINKT MIT

| MMI | RUMS | WHAT INA LOVES | FREUTAG | SWEET TREAT SUNDAY | MACHEN STATT PINNEN |
| FLOTTELOTTE | ARS TEXTURA | CREADIENSTAG | DIENSTAGSDINGE |

Teile wenn es dir gefällt!

Das könnte dir auch gefallen

10 Kommentare

  • Antworten (not)Perfect 8. Juli 2015 at 15:30

    Das ist auch eine coole Idee!!
    Wir machen es immer so: Beliebiges Obst klein schneiden und einfrieren. Wenn es richtig gefroren ist direkt in den Mixer packen mit ein bisschen Flüssigkeit oder einem Löffel Jogurt und pürieren. So haben wir dann im Handumdrehen ein cremiges Fruchteis!
    Liebe Grüße
    Mo

  • Antworten 4 more 9. Juli 2015 at 8:00

    Liebe Julia,

    dieser erfrischende Quickie gefällt mir außerordentlich gut. Fehlt nur noch die entsprechende Hitze, damit man sich auch überhaupt abkühlen muss 😉
    Ich trinke übrigens auch bei ganz heißen Temperaturen nie ganz kalt und auch täglich mindestens 1,5 Liter warmen bis heißen Tee… letztlich kühlt das ja tatsächlich mehr als wenn man sich mit Eiswasser vollkippt und der Körper dadurch signalisiert bekommt dass er Wärme produzieren muss. Deshalb also mein Tipp: eher wohltemperiert trinken und das schwitzen zulassen, denn dadurch kühlt sich der Körper selbst. Kein Tipp wie Du ihn hören wolltest oder? 😉
    Falls Du es erfrischend magst: Joghurt und steif geschlagene Sahne (falls gewünscht süßen) mit gefrorenen Beeren mischen und etwas Kompott oder klein geschnittenes Obst unterheben und genießen!

    Herzliche Grüße,
    Kristin

  • Antworten RAUMIDEEN 9. Juli 2015 at 16:40

    Kindheitserinnerungen werden wach, ich liebe dieses Minieis. Deins ist sehr fotogen, wie ich sehe. Vor zwei Tagen hätte ich mir auch ein Zimmer in meiner Gefriertruhe gewünscht, ist das ein Tipp?
    Liebe Grüße
    Cora

  • Antworten the purple frog 10. Juli 2015 at 13:30

    Dein Rezept klingt einfach total erfrischend und genau richtig für einen Sommerabend mit Freunden und Familie… Lieben Dank fürs Teilen und sonnige Grüße. Caro

  • Antworten Hope Fray 10. Juli 2015 at 18:51

    Haha! Eishunger habe ich immer auf Lager, da kann ich ja direkt loslegen 😉
    Alles Liebe
    hope

  • Antworten Carolin Bertram 11. Juli 2015 at 8:00

    Hach, lecker! Gerade in Getränken find ich solche "aufregenderen" Eiswürfel wirklich toll!
    Wenns ganz warm ist, nehme ich einen Waschlappen mit kaltem Wasser, den ich mir wahlweise in den Nacken oder auf die Unterarme lege. Hilft super!
    Liebe Grüße!

  • Antworten Ina 11. Juli 2015 at 12:05

    Saft am stiel ist auch ne wahnsinnig tolle idee 😀 kann man einfach so den ganzen tag naschen!

  • Antworten Andrea Karminrot 12. Juli 2015 at 9:45

    Ach da könnte ich auch direkt zuschlagen.
    Bei mir ist es gerade so warm…
    Liebe Grüße
    Andrea

  • Antworten maira 12. Juli 2015 at 11:22

    Oh das sieht ja super erfrischend für heiße Sommertage aus. 🙂
    Liebe Grüße Maira

  • Antworten Frauke { it's me! } 12. Juli 2015 at 17:34

    Was für eine wunderbare Fotostrecke!
    Sommer pur. Und eine gute Idee – ich bin nur so eine Heldin, die die geeisten Früchte glatt im Tiefkühler vergisst …
    Ich stelle manchmal die Füße in eine Schüssel mit kaltem Wasser und lasse kaltes Wasser über die Handgelenke laufen. Das hilft, jedenfalls eine Weile 😉
    Liebe Grüße … Frauke

  • Hinterlasse einen Kommentar